A.V. Geiger – Tell me no Lies Die Fortsetzung von einem Buch das mich richtig gepackt hat

» Werbung [selbst gekauft] «

Seitenanzahl: 333 Seiten
Genre: Roman
Verlag: LYX
Reihe: Follow me Back
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch/Digital
Veröffentlicht: November 2019

ISBN: 978-3-7363-1045-2(TB), 978-3-7363-1046-9(eBook)
Preis:12,90€(TB), 9,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

A.V. Geiger lebt mit ihrer Familie in New Jersey. Sie begann ihre Autorenkarriere mit dem Schreiben von Fanfiction und veröffentlich ihre Geschichten heute sehr erfolgreich auf Wattpad. Für ihren Debütroman konnte sie aus ihren Erfahrungen aus den Bereichen Fankultur und Social Media schöpfen.

Klappentext vom Buch

Was ist mit Eric Thorn geschehen?
Wo ist Eric Thorn? Ist er am Leben? Tessa Hart ist die Einzige, die die Wahrheit kennt. Aber sie hat beschlossen, ihre Eric-Thorn-Fangirl-Zeiten ein für alle Mal hinter sich zu lassen – und nie wieder in die Nähe einer Twitter-App zu kommen. Denn auch wenn sie sich inzwischen traut, ihr Zimmer zu verlassen, so fürchtet sie sich noch immer vor der Vergangenheit. Doch genau dieser muss sich Tessa früher stellen als gedacht …

Meine Meinung zum Cover

Das Cover ähnelt dem ersten Buch. Hier sind aber die Farben heller gewählt.

Meine Meinung zum Buch

Ich muss sagen das der erste Teil der Reihe mich richtig gepackt hat, hier war das leider nicht der Fall. Natürlich war die Geschichte weiter interessant, spannend und unterhaltend aber es war nicht mehr dieser nervenkitzel wie im ersten Buch vorhanden. Was vielleicht nicht klug war ist das direkt am anfang fast alle Fragen aus dem ersten Buch beantwortet wurden. So war dieses Buch mehr oder weniger nach den ersten Seiten etwas langweilig. Die Geschichte baut sich natürlich wieder auf aber es fehlt einfach die spannung. Es gibt Momente hier im Buch die viel zu sehr vorhersehbar waren. Leider haben auch die Charaktere an sich keine große veränderung durchgemacht. Irgendwie stehen sie immer wieder da wo sie waren als das erste Buch zuende war. Fand ich wirklich schade.

Es gibt hier wieder befragung durch die Polizei. Das ist etwas nervend manchmal, gerade der Polizist an sich. Doch genau das gehört ja zu diesem Buch dazu. Die Autorin hat die Geschichte sehr flüssig geschrieben, wie schon das erste Buch. Da auch hier das Buch wieder in der Erzähler-Perspektive geschrieben ist erfahren wir auch über beide Charaktere viel. Dazu kommt das man ein Charakter wirklich unterschätzt. Man kann eigentlich sagen das die letzten Paar Seiten wieder spannend sind und man dort wirklich wieder den flair vom ersten Buch aufnimmt. Doch das hätte ich mir das ganze Buch über gewünscht nicht erst zum schluss.

Fazit zum Buch

Ich fand es leider schlechter als das erste Buch. Es ging aber. 4 Füchse.

Cover vom LYX Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.