Akram El-Bahay – Die Bibliothek der flüsternden Schatten 01 – Bücherstadt Vielen Dank an den Bastei Lübbe Verlag für das Leseexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 382 SEiten
Genre: Fantasy
Verlag: Bastei Lübbe
Reihe: Die Bibliothek der flüsternden Schatten
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: August 2017

ISBN: 978-3-404-20883-8(TB), 978-3-7325-3939-0(eBook)
Preis: 14,00€(TB), 10,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Akram El-Bahay hat seine Leidenschaft, das Schreiben, zum Beruf gemacht: Er arbeitet als Journalist und Autor. Als Kind eines ägyptischen Vaters und einer deutschen Mutter ist er mit Einflüssen aus zwei Kulturkreisen aufgewachsen. Dies spiegelt sich auch in seinen Romanen wider: klassische Fantasy-Geschichten um Drachen und Magie, die ebenso sehr an den “Herrn der Ringe” wie an orientalische Märchen erinnern. Mit seinem ersten Roman “Flammenwüste” war er für mehrere Preise nominiert, er gewann den Seraph Literaturpreis als bestes Fantasy-Debüt des Jahres. Er schreibt zurzeit an einer Fortsetzung der Geschichte.

Klappentext vom Buch

Sam ist ein Dieb – aber mit einer List gelingt es ihm trotzdem, in die Palastwache von Mythia aufgenommen zu werden. Er träumt von einem neuen Leben, von großen Aufgaben. Vielleicht wird er gar als Wache des Weißen Königs eingesetzt? Doch statt des Königs soll er nur alte, staubige Bücher bewachen, in der riesigen Bibliothek unterhalb der Stadt. Wie langweilig! Sam kann nicht mal lesen. Bald jedoch erfährt er am eigenen Leib, dass die hallenden Bücherschluchten ebenso gefährliche wie fantastische Geheimnisse bergen …

Meine Meinung zum Cover

Das Cover ist einfach Wahnsinn. Alleine mit dem Buch vorne drauf und der goldenen Schrift ist es ein Highlight. Dazu aber diese Art Bibliothek im Hintergrund rundet das Cover richtig ab.

Meine Meinung zum Buch

Mein erstes Buch vom Autor. Ich hatte ihn auf der LitBlog Convention in Köln gesehen, ihn über sein Buch und reden hören und mich in die Geschichte verliebt. Buch zwei durfte ich mir dort mitnehmen und Buch eins habe ich dann vom Verlag zugeschickt bekommen. Als ich die ersten Seiten gelesen hatte war ich gefesselt. Die Geschichte ist wirklich interessant und etwas anderes. Ich muss sagen der Autor selbst schreibst so bildhaft das ich mir den Ort Mythia richtig gut vorstellen konnte. Als wäre man selbst vor Ort und könnte sich alles anschauen. Die Welt nahm mich richtig gefangen und ich musste mich richtig losreißen zum schlafen. Ich glaub sonst hätte ich durchgelesen.

Die Charaktere vom Buch sind sehr interessant und vielseitig. Samir ist ein sehr sympatischer Dieb den alle nur Sam nennen. Dieser wächst einem schnell ans Herz. Dazu macht er im laufe der Geschichte eine entwicklung durch die zu der kompletten Geschichte passt. Gefallen tut mir das in dieser Geschichte nichts ist wie eigentlich scheint. Man kann manchmal nicht sagen was im Buch richtig ist und was fantasie. Doch genau das machte das Buch für mich sehr spannend. Mir hat es gut gefallen das ich immer neues entdeckt habe. Natürlich ist Sam nicht der einzige Charaktere im Duch doch ich möchte nicht zuviel verraten denn dieses Buch ist es wert selber gelesen zu werden. Wenn man gerne in eine andere Welt abtaucht oder einfach ein bisschen was neues kennenlernen möchte für den ist das Buch genau richtig. Ich bin übrigends froh das ich Band 2 auch schon hier habe und direkt weiterlesen kann.

Fazit zum Buch

Mir hat es richtig viel Spaß gemacht eine neue Welt zu entdecken, die Idee hinter dem Buch ist toll. 5 Füchse

Das Buch wurde mir kostenlos vom Bastei Lübbe Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Bastei Lübbe Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.