Allie Larkin – Können diese Augen lügen?

ISBN:
978-3-442-37654-4
ISBN
eBook:
978-3-641-06545-4
Seitenanzahl:
384 Seiten
Genre:
Roman
Veröffentlicht
September 2011
Preis: 8,99€
(Taschenbuch Ausgabe)

7,99€ (eBook Ausgabe)

Verlag:
Blanvalet
Leseprobe
hier
Kauft
das Buch über Amazon
Über
die Autorin:
Allie
Larkin lebt in Rochester, New York, zusammen mit ihrem Ehemann
Jeremy, den zwei

Schäferhunden Argo and
Stella und einer dreibeinigen Katze. Sie ist Mitbegründerin von

TheGreenists.com, einer
Website, auf der man alltagstaugliche Tipps für ein ökologisch

bewusstes
Leben findet.
Klappentext:
Der
Traummann und das liebe Vieh …
Als
Savannahs Traummann Peter eine andere heiratet, beschließt sie, sich
einen neuen Gefährten
zu
suchen. Im Internet findet sie ihn: einen entzückenden
Schäferhundwelpen. Doch statt des

puscheligen Jungtiers
landet ein 50-Kilo-Koloss bei ihr: Joe, der nur slowakisch versteht
und der

die Nachbarn tyrannisiert.
Hilfe sucht Savannah bei einem Tierarzt, der sich als Alphamännchen

mit Zauberlächeln
entpuppt. Doch dann bietet auch Peter seine Hilfe an.

Ob
das so eine gute Idee ist?

Inhaltsangabe:
Savannah
ist frustriert. Den Savannah ist in ihren Studienfreund Peter
verliebt. Leider ist aber
Peter
in Savannahs Freundin verliebt und die beiden Heiraten sogar.
Eigentlich kann es schon
fast
nicht schlimmer kommen doch Savannah soll auf der Hochzeit auch noch
die Trauzeugin
der
Braut sein. Savannah beschließt auf der Hochzeitsfeier nach der
Hochzeit sich richtig zu

betrinken um ihren Frust
zu vergessen.

Leider
aber klappt das nicht so wie Savannah sich das vorgestellt hat, der
Alkohol lässt sie ihren
Frust
nicht vergessen. Doch Savannah möchte jemand ihre Liebe schenken und
so beschließt sie
sich
einen Hund zu kaufen. Hunde sind ja bekanntlich die besten Freunde
eines Menschen.
Sie
möchte diesem Hund die Liebe schenken und hofft von ihm wieder
geliebt zu werden, so
das
sie nicht mehr alleine ist. Savannah kauft sich also einen kleinen
Schäferhundwelpen
über
das Internet. Problem ist nur das sie keinerlei Erfahrung mit Hunden
hat und so ein kleiner
Welpe
ja nicht klein bleibt. Nein ein Schäferhund wird richtig groß und
bringt einige Kilos auf
die
Wage. Savannah sucht Hilfe beim Tierarzt als Joe, so heißt der
kleine Welpe, da ist und
diese
bekommt Sie auch. Schon bald versteht Savannah mit hilfe vom Tierarzt
Joe besser und sie
versteht
sich auch mit dem Tierarzt besser.

Cover:
Das
Cover ist zum Titel schon mal passend. Diese Hundeaugen. Wie sollen
die Lügen können.
Da
es auch im Buch einen Hund gibt passt also alles zusammen und ergibt
ein tolles gesamt
Bild.

Meine
Meinung:
Wie
schon gesagt passt das Cover einfach toll zum Buch, auch wenn der
Hund auf dem Cover
selber
nicht der selbe ist wie Joe, der Hund in der Geschichte. Doch das ist
gar nicht schlimm.
Dies
ist jetzt das zweite Buch der Autorin und ich muss eins sagen. Ich
hatte wieder Probleme
in
das Buch rein zu kommen. Es hat etwas gedauert doch dann hab ich es
geschafft und war ganz
in
der Welt rund um Savannah. Diese Buch hat es, wie schon das erste,
geschafft mich nach und
nach
doch an die Geschichte zu fesseln.
Was
bei mir als Hundefreund natürlich auch nicht schwer ist. Diese Buch
ist so toll geschrieben
das
ich immer mitdenken und mitfiebern musste. Mir blieb nichts anderes
übrig.
Der
Schreibstil ist flüssig und so hat man keine Probleme wieder
einzusteigen wenn man mal
eine
Pause gemacht hat oder das Buch abends auf die Seite gelegt hat.
Auch
wenn es wenig um den Hund geht und eher um Savannahs Probleme, was
eigentlich ja
logisch
ist sonst wäre das Buch aus der Sicht vom Hund, ist es ein tolles
Buch geworden.
Es
bekommt von mir 3 Eulen. Wegen dem Holprigen Start und weil ich finde
das doch zu
wenig
von dem Hund im Buch ist.

1 Kommentar

  1. Hallo und guten Tag,

    zumindest das Cover ist doch nett oder?

    LG..Karin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.