Amy Meyerson – Ein Himmel voller Bücher Vielen Dank an den HarperCollins Germany Verlag für dieses Rezensionsexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 304 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Harper Collins Germany
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: Juni 2018

ISBN: 978-3959671620 (TB), 9783959677288 (eBook)
Preis: 12,00€(TB), 9,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Amy Meyerson unterrichtet kreatives Schreiben an der University of Southern California und hat in verschiedenen Zeitschriften veröffentlicht. “Ein Himmel voller Bücher” ist ihr erster Roman.

Klappentext vom Buch

Eine bunte Postkarte aus Malibu, eine alte Ausgabe von Shakespeares “Der Sturm” und der kleine, chaotische Buchladen “Prospero Books” in Los Angeles. Die junge Lehrerin Miranda Brooks staunt nicht schlecht über das einzigartige Vermächtnis ihres Onkels Billy. Schon immer hat er ihr Rätsel aufgegeben. Warum hat er ihrer Familie den Rücken gekehrt? Warum spricht ihre Mutter nie über ihn? Miranda folgt der Spur der Botschaften, die er für sie versteckt hat – und die sie nicht nur in die Welt der Bücher führt, sondern ihr Leben von Grund auf ändert.

Inhaltsangabe

Miranda Brooks erfährt 16 Jahre nach ihrem 12 Geburtstag das ihr Onkel Billy verstorben ist. Ihr lieber Onkel Billy mit dem Buchladen wo sie eine aufregende Kindheit damit verbracht hat Schätze zu suchen und andere Spiele zu spielen. Doch an ihrem 12 Geburtstag hatte er sich so mit Mirandas Mutter gestritten das sie seitdem nichts mehr von ihrem Onkel gehört hatte. Bis jetzt von seinem Tod. Doch er hat ihr den Buchladen hinterlassen, zusammen mit einem kleinen Rätsel. Hinweise auf die Auflösung hat er in Büchern versteckt, es geht um ein Geheimnis in der Familie. Wird Miranda alle Hinweise aufdecken können und das Geheimnis lüften? Will sie das überhaupt?

Meine Meinung zum Cover

Das Cover ist für uns Bücherverrückten wirklich toll. Ein Bücherregal als Cover? Passt perfekt in die Geschichte.

Meine Meinung zum Buch

Ich habe mir natürlich Bewertungen durchgelesen und ich kann manche Bewertungen nicht verstehen. Das Buch geht spannend los, klar es verliert mal kurz die Spannung aber diese kommt wieder und geht auch bis zum Ende vom Buch weiter. Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil, dieser ist leicht und sehr einfach gehalten worden. So kann man der Geschichte folgen und kommt nicht aus dem Lesefluss. Man kann die Rätsel mit verfolgen und möchte auch wissen was dabei am Ende natürlich für ein Geheimnis rauskommt. Alleine deswegen fand ich das Buch wirklich sehr gutgeschrieben denn es kam einfach keine Langeweile auf. Für mich führt die Autorin wirklich sehr gut durch diese Geschichte, für ihren ersten Roman hat sie das alles sehr gut gemacht.
Erwarten wir den wirklich einen perfekten ersten Roman von einer Autorin? Das kann man doch gar nicht da man mit der Zeit lernt. Hier hat die Autorin ihr bestes gegeben und mir hat das Buch sehr gut gefallen. Natürlich hört auch mal die Spannung auf, immerhin gibt es ja auch anderes zu erzählen als nur die Rätsel in der Geschichte. Doch ich fand nicht das es stört. Mir gefiel es. Dieses Buch ist eine Schnitzeljagd durch Bücher und gleichzeitig eine wirklich interessante Familiengeschichte geworden.

Fazit zum Buch

Ein wirklich faszinierendes Buch welches ich gerne Empfehle. 5 Füchse mit Stern.

Das Buch wurde mir kostenlos vom HarperCollins Germany Verlag als Leseexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom HarperCollins Germany Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.