Andrea Schacht – Katze 03 – Pantoufle-Ein Kater zur See Blanvalet Challenge 2017

Andrea Schacht – Katze 03 – Pantoufle-Ein Kater zur See
.
Seitenanzahl: 352 Seiten
Genre:  Katzenroman
Verlag: Blanvalet
Reihe: Katze
Leseprobe: hier
Einband: digital
Veröffentlicht: November 2009
 .
ISBN: 978-3-641-03489-4 (eBook)
Preis: 6,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag
 Informationen über die Autorin:
Andrea Schacht war lange Jahre als Wirtschaftsingenieurin und Unternehmensberaterin tätig, hat dann jedoch ihren seit Jugendtagen gehegten Traum verwirklicht, Schriftstellerin zu werden. Ihre historischen Romane um die scharfzüngige Kölner Begine Almut Bossart gewannen auf Anhieb die Herzen von Lesern und Buchhändlern. Mit »Die elfte Jungfrau« kletterte Andrea Schacht erstmals auf die SPIEGEL-Bestsellerliste, die sie seither mit schöner Regelmäßigkeit immer neu erobert. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Katzen in der Nähe von Bonn.
.
Klappentext vom Buch:
„Langeweile ausgeschlossen!“ Bunte
Ein verschreckter kleiner Kater auf hoher See? Ob das gutgeht? Doch Pantoufle hat keine Wahl, ist er doch seiner Menschenfreundin Janed auf immer treu, seit sie ihn einst aus dem Schnabel einer Möwe gerettet hat. Und Janed will in der neuen Welt ein neues Leben beginnen. An Bord des Dampfschiffs, das auf New York zusteuert, sucht Pantoufle Zerstreuung – und deckt einen Sabotageakt auf, der den Lebenstraum eines ganz besonderen Menschen zu zerschlagen droht …
.
Meine Meinung zum Cover:
Das Cover gefällt mir wieder sehr gut und passt auch wieder zu der Geschichte.
.
Meine Meinung zum Buch:
Diese Geschichte hat mal einen anderen Handlungsort, ein Schiff. Es war sehr lustig das zu verfolgen und dann noch aus der Sicht einer Katze. Der Schreibstil der Autorin ist noch immer sehr gut und sehr einfach gehalten so, dass man die Geschichte sehr leicht verfolgen kann. Manchmal mag sie ein klein wenig ausschweifend sein doch das stört nur minimal und an manchen Stellen dann auch gar nicht. Einzig und alleine die Handlung der Geschichte ist sehr vorhersehbar und deswegen hat es dann nicht ganz so viel Spaß gemacht die Geschichte zu Lesen. Schon bei der Hälfe vom Buch wusste ich genau wie das Buch enden würde, so kam es dann auch am Ende vom Buch. Es gab keine Wendung mehr welche die Geschichte in eine andere Richtung gelenkt hat. Eine Wendung hätte ich mir aber wirklich gewünscht. Nun es war eben nicht so und ich habe die Geschichte trotzdem zu Ende gelesen. Soweit war es wirklich lustig doch noch einmal würde ich das Buch nicht Lesen wollen. Fazit zum Buch:
Dieser Teil bekommt von mir nur 3 Füchse.

Cover vom Blanvalet Verlag / Füchse von Pixaby und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

1 Kommentar

  1. Hallo und guten Tag,

    mir gefallen ihre historischen Romane immer noch sehr.

    LG..Karin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.