Andrea Schütze – Tante Rotz legt los Vielen Dank an den Boje Verlag für dieses Rezensionsexemplar

Andrea Schütze – Tante Rotz legt los
***Werbung***
Seitenanzahl: 192 Seiten
Genre: Kinderbuch
Verlag: Boje
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Hardcover
Veröffentlicht: Juli 2018

ISBN: 978-3-414-82519-3 (HC), 978-3-7325-6527-6 (eBook)
Preis: 10,00€(HC), 8,99€(eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin:
Andrea Schütze hat in ihrer Kindheit so ziemlich alle Hobbys aus probiert, die man sich nur vorstellen kann. Irgendwann ist sie beim Lesen geblieben und schreibt deshalb auch so gerne Bücher. Mit ihrer Familie lebt sie am südlichsten Zipfel von Deutschland.
.
Klappentext vom Buch:

Bei Familie Wohlleben läuft alles nach Plan. Und das ist buchstäblich gemeint. Die Zwillinge Kassandra und Zacharias haben kaum eine freie Minute – dabei fangen doch gerade die Sommerferien an! Da plötzlich scheint sich das Blatt zu wenden. Denn alle Babysitter sagen gleichzeitig ab, und Vater Wohlleben bleibt nichts anderes übrig, als seine Tante Rotzinda zu bitten, auf die Kinder aufzupassen. Bitte wer?, fragen sich die Zwillinge mit großen Augen.
Als Tante Rotz am nächsten Morgen vor der Tür steht, ahnen die Kinder bereits: Diese Ferien werden sie so schnell nicht vergessen. Und prompt kündigt die verrückte Tante auch schon den ersten Intensivkurs an – Thema: Spaß haben, und davon eine ganze Menge!
.
Inhaltsangabe:
Familie Wohlleben hat einen strengen Plan für die Ferien und da passt es nicht rein das die komplette Ferien Betreuung auf einmal ins Wasser fällt. Frau Wohlleben muss ins Gericht und Herr Wohlleben in seine Galerie. Keiner von beiden kann die Kinder dabei gebrauchen. Doch sie auf sich alleine stellen wollen sie auch nicht. Schweren Herzens wird Tanze Rotzinda angerufen. Diese kommt sofort und rettet den Eltern die Ferien. Den Kindern auch?
.
Meine Meinung zum Cover:

Das Cover hat mir richtig gut gefallen und zeigt dann auch die Liebe Tante schon einmal, da bekommt man schon einen kleinen Eindruck finde ich.
.
Meine Meinung zum Buch:
Ein Kinderbuch, ein wirklich tolles dabei. Es hat ein bisschen etwas von Mary Poppins und dann doch wieder nicht. Tante Rotz ist einfach lustig. Man hängt richtig an den Seiten fest sobald sie im Buch erscheint. Sie bringt in das Buch pepp und es wird direkt lustig. Sie als Charakter ist einfach eine Wucht. Sie war mir direkt sympathisch und man konnte sie einfach nur mögen. Die Illustrationen im Buch sind aber auch sehr passend, einfach klasse. Larisa Lauber hat eine wirklich tolle Art Tanze Rotz darzustellen. Doch die Sommerferien von einem Kind durchzuplanen nur weil man selber sich einfach nicht um seine Kinder kümmern möchte, sich auf die Arbeit konzentriert und Kinder in Ferienprojekte drückt. Das passt leider nicht dazu sich überhaupt Kinder ins Leben zu holen. Man sollte sich zumindest einmal ein bisschen Zeit für seine Kinder nehmen. Doch darum geht’s ja nicht im Buch. Die Geschichte ist lustig, witzig und mit viel Humor. Deswegen hat mir die Geschichte so richtig gut gefallen, es war mal etwas anderes. Erinnerte an einen alten Klassiker. Macht spaß beim Lesen. Alles passt sehr gut zusammen.
Fazit zum Buch:
Eine wirklich klasse Geschichte für Kinder. 5 Füchse

Das Buch wurde mir kostenlos vom Boje Verlag als Leseexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Boje Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.