Andrea Willson – Alles Liebe, Wuff Vielen Dank an den Harper Collins Verlag für dieses Rezensionsexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 400 Seiten
Genre:Roman
Verlag: Harper Collins Verlag
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: Oktober 2018

ISBN: 9783959672559(TB), 9783959678131(eBook)
Preis: 10,99€(TB), 8,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor oder Autorin

Andrea Willson wuchs in Kalifornien, Belgien und der Schweiz auf. Sie ist als Drehbuchautorin und Produzentin tätig. Zu ihrer Filmographie als Drehbuchautorin gehören u. a. der erfolgreiche Kinofilm »Vaterfreuden« sowie die Drehbuchadaption des romantischen Kinofilms »SMS für dich«. Für das Fernsehen schrieb sie an der Serie »Deutschland ’83« mit, die im Ausland große Erfolge feierte. »Alles Liebe, wuff« ist ihre neueste Geschichte, inspiriert durch ihre Erlebnisse mit ihrem eigenen Hund Beau.

Klappentext vom Buch

lla, Silke, Cecile und Isabel sind beste Freundinnen, die alle eines gemeinsam haben: Sie sind auf der Suche nach Liebe und Glück. Als Ella von ihrem Freund verlassen wird, adoptiert sie Bozer, einen Hund, der genauso einsam und verlassen aussieht, wie sie sich fühlt. Aber Bozer hat seinen eigenen Kopf und Ella merkt schnell, dass auch hier nicht alles nach Plan läuft. Bei ihren Freundinnen sieht es nicht viel besser aus: Silke versteht von Hunden mehr als von Menschen, und Isabel kann als Katzenliebhaberin unmöglich mit einem Hundefreund ausgehen. So unterschiedlich ihre Lebenssituationen auch sind, die Freundinnen merken schnell eines: dass man manchmal einfach seinem Hund folgen muss, um das große Glück zu finden.

Meine Meinung zum Cover

Das Cover passt zu dem Buch, gleichzeitig aber auch zu dem Film den es von diesem Buch gibt.

Meine Meinung zum Buch

Also wie das Cover und der Titel schon sagt. Es geht um Hunde. Wer hätte das gedacht. Den Film habe ich bis jetzt noch nicht gesehen. Möchte das aber noch nachholen. Doch auf dem Cover ist auch eine Katze. Wieso? Nun weil auch die Katzenliebhaber in diesem Buch eine wichtige Rolle spielen. Es hat wirklich Spaß gemacht dieses Buch zu lesen denn es ist wirklich lustig aufgebaut. Der Schreibstil der Autorin ist sehr einfach, leider manchmal auch zu einfach gehalten. Ich hätte mir ein bisschen mehr details an manchen Stellen gewünscht. Was aber die lustigen Stellen angeht hat die Autorin wirklich ein Händchen, diese sind immer sehr lustig und haben mich einigemale zum Lachen gebracht.
Lustig waren aber die Kapitelüberschriften. Immer sind Hundepfoten, ein kleiner spruch und der Name vom Hund dabei. so weiß man in welchem Haushalt sich gerade dieses Kapitel abspielt. Schade finde ich aber das die Katze kein kleines Kapitel bekommen hat, das wäre noch etwas lustiges gewesen. Hätte ja nicht lang sein müssen. Die Kapitel sind allgemein auch nicht so lang und so kann man das Buch sehr schön und zügig lesen oder man kann gut Pausen einlegen. Doch trotzdem hat es viel Spaß gemacht alles zu lesen, die geschichte zu verfolgen und zu sehen wie sich alles entwickelt.

Fazit zum Buch

ein wirklich süßes Buch, tolle Idee und schöne Geschichte. 4 Füchse aber nur weil mir manchmal das detail gefehlt hat.

Das Buch wurde mir kostenlos vom Harper Collins als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Harper Collins Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.