Angelika Schwarzhuber – Das Weihnachtslied Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für das Leseexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 416 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Blanvalet
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: September 2019

ISBN: 978-3-7341-0779-5(TB), 978-3-641-24322-7(eBook)
Preis: 9,99€(TB), 8,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Angelika Schwarzhuber lebt mit ihrer Familie in einer kleinen Stadt an der Donau. Sie arbeitet auch als erfolgreiche Drehbuchautorin für Kino und TV und wurde für das Drama »Eine unerhörte Frau« unter anderem mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Zum Schreiben lebt sie gern auf dem Land, träumt aber davon, irgendwann einmal die ganze Welt zu bereisen.

Klappentext vom Buch

Wenn das Weihnachtslied erklingt, werden alle Herzen höher schlagen …

Mia probt für das weihnachtliche Schulkonzert, als der neue Musiklehrer Daniel sie von heute auf morgen ersetzen soll. Dann stirbt auch noch überraschend ihr geliebter Vater. Valerie reist von New York an den Chiemsee, um ihrer Zwillingsschwester beizustehen. Den Schwestern fällt es schwer, nach den langen Jahren, in denen sie seit der Scheidung der Eltern getrennt waren, wieder zur alten Vertrautheit zu finden. Noch nicht einmal ihr gemeinsamer Freund Sebastian kann vermitteln. Da entdeckt Mia Noten für ein geheimnisvolles Weihnachtslied, das ihr Vater einst geschrieben hat. Und damit beginnt sich alles zu verändern …

Meine Meinung zum Cover

Das Cover ist wunderschön und erinnert an das letzte Weihnachtsbuch von der Autorin. Die Schneeflocken auf dem Cover sind mit glitzer Schneeflocken bedeckt und das ist einfach schön. Funkelt im Licht richtig gut. Die Schrift blingt auch im Licht und kommt drauf an wie man das hält glänzt diese.

Meine Meinung zum Buch

Diese Autorin lese ich so gerne und jetzt hat sie wieder ein Weihnachtsbuch rausgebracht. Schon das letzte Weihnachtsbuch durfte ich im Rahmen eines Rezensionsexemplares Lesen und habe mich deswegen umsomehr über diese Post vom Verlag gefreut. Dazu dreht sich dieses Buch nochmal ein bisschen um Musik, es gibt Weihnachten und es ist wunderschön von der Autorin geschrieben. Die Autorin schafft es immer weider das man sich fühlt als wäre man selbst mit dabei. Doch diese Geschichte ist nicht nur schön geschrieben sondern die Geschichte hat mich wirklich berührt. Immoment wenn ein Elternteil in einem Buch stirbt muss ich natürlich an meine Mutter denken, da jährt sich der Todestag bald und solche Bücher erinnern mich noch mehr daran. Deswegen und auch weil es wunderschön, emotional und bildlich geschrieben wurde kamen mir die Tränen beim Lesen.

Doch auch wenn das Buch traurig und emotional ist so sind die Protagonisten aus diesem Buch einfach wundervoll geschrieben. Man kann die Protagonisten total verstehen. Gerade Mia finde ich als Person wirklich interessant und schön zu Lesen. Sie war so schön beschrieben vond er Autorin und hat alles so stark gefühlt das man sich einfach selber in die Gefühle reinversetzten konnte. Es war wirklich toll. Mir hat es Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Es ist so eine wunderschöne Geschichte die um die Weihnachtszeit spielt. Doch natürlich sind auch die anderen Personen schön und es ist auch toll zu Lesen wie sich zwei Schwestern wieder annähern nach so langer Zeit. Das Buch ist einfach komplett stimmig.

Fazit zum Buch

Ein Roman nur zu empfehlen für die Winterzeit. 5 Füchse mit Sternchen.

Das Buch wurde mir kostenlos vom Blanvalet Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Blanvalet Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.