Anja Kieffer – Opas Reise zu den Sternen Vielen Dank an das Güterloher Verlagshaus für das Rezensionsexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 40 Seiten
Genre: Kinderbuch
Verlag: Gütersloher
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Hardcover
Veröffentlicht: August 2014

ISBN: 978-3-579-07306-4(HC), 978-3-641-14280-3(eBook)
Preis: 12,99€(HC), 9,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Anja Kieffer, geboren 1978, hat sich als ausgebildete Jugend- und Heimerzieherin zu einer weiteren Ausbildung als Schauspielerin entschlossen. Neben diversen Schauspielengagements und Sprecherrollen widmet sie sich dem szenischen Schreiben. Anja Kieffer lebt mit ihrer Familie in Köln.

Klappentext vom Buch

Alle Menschen sind Sterne, bevor sie auf die Erde kommen – das glaubt zumindest Jakobs Papa. Und da ist für den Jungen alles klar: Der Opa ist einfach wieder zu seinen Freunden zurück in den Himmel. Papa sagt, Tod ist nur ein Wort. Es bedeutet, dass die Zeit auf der Erde zu Ende ist. Für den Opa hat jetzt die Zeit bei den Sternen angefangen.
Mit dieser berührenden Geschichte von den Sternen haben Erwachsene die Möglichkeit, Kindern eine hoffnungsvolle Erklärung zu vermitteln, warum ein vertrauter Mensch gestorben ist und was nun mit ihm passiert. Und dann ist da noch die Beerdigung und ganz viel Angst und Traurigkeit: Dieses sensibel geschriebene und illustrierte Kinderbuch greift diese Emotionen auf und macht ein tröstliches Verstehen möglich.

  • Ein Buch für Erwachsene, die Kinder in ihrer Trauer begleiten

  • Ein berührendes Kinderbuch mit Illustrationen für Fünf- bis Zehnjährige

Meine Meinung zum Cover

Ich finde das dieses Cover wirklich toll ist. Die Illustratorin hat das sehr schön gestaltet.

Meine Meinung zum Buch

Wir hatten ja schon das andere Buch bekommen, wo es darum geht das die Oma stirbt. Hier ist es nun der Opa. Die Geschichte ähnelt der Oma Geschichte doch das finde ich wirklich nicht schlimm. Das Oma Buch hat mein Mann bekommen, das kam für uns wie gerufen denn ihr wisst ja meine Mutter ist gestorben und unser Sohn knabbert da immernoch dran. Er ist 3 Jahre er vermisst seine Oma stark. Falls nun mal das ganze mit dem Opa passiert haben wir das passende Buch dafür, ich hoffe aber mein Vater lebt noch eine Weile. Dieses Buch finde ich persönlich als eine wunderbare Idee und ist für Kinder eine wirklich gute Trauerbewältigung. Gerade in dieser altersstufe, man kann es aber auch für ein bisschen jüngere verwenden.

In der Geschichte ist der Tod natürlich ein großes Thema, immerhin geht es ja auch trauerbewältigung. Diese kann bei jedem Kind wirklich anders sein. Jeder von uns trauert immerhin anders. Man kann das Buch zusammen lesen, dann hilft es einem vielleicht auch selber, doch ältere Kinder können auch alleine Lesen. Vielleicht wollen sie auch alleine Lesen und danach reden. Wichtig ist das man dann auch mit seinem Kind redet damit diese verstehen. Doch dieses Buch ist ein wirklich guter ansatz dafür. Die Illustrationen im Buch sind wirklich passend zu der Geschichte und untermalen das geschriebene sehr gut. Dazu ist die Geschichte ruhig geschrieben und man kann ein bisschen die traurige Stimmung mit aufnehmen beim Lesen.

Fazit zum Buch

Tod gehört zu unserer Gesellschaft und auch Kinder sollten damit umgehen können. 5 Füchse für ein tolles Buch welches Kinder sanft auf die Trauerbewältigung vorbereitet.

Das Buch wurde mir kostenlos vom Gütersloher Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Gütersloher Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.