Anna Godbersen – Die Prinzessinnen von New York 01 – Scandal Vielen Dank an Lesejury und dem LYX Verlag für das Leseexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 383 Seiten
Genre: Roman
Verlag: LYX
Reihe: Die Prinzessinnen von New York
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch/Digital
Veröffentlicht: Juni 2019

ISBN: 978-3-7363-0979-1(TB), 978-3-7363-1023-0(eBook)
Preis: 12,90€(TB), 9,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Anna Godbersen wurde 1980 in Berkeley, Kalifornien, geboren und studierte Englische Literatur am Barnard College in New York. Sie schreibt Buch-Rezensionen und arbeitet als freie Literaturkritikerin u.a. für The New York Times Book Review.

Klappentext vom Buch

Ihre Liebe ist ihr gefährlichstes Geheimnis
Mädchen, die in schönen Kleidern nächtelang feiern. Junge Männer mit verführerischem Lächeln und gefährlichen Absichten. Das ist die Welt, in der Elizabeth und Diana Holland leben. Eine Welt voller Luxus und Vergnügen, aber auch Intrigen und Verrat. Denn in der High Society Manhattans kann ein Skandal den Ausschluss bedeuten. Eigentlich kennen die Schwestern die Spielregeln, an die sie sich halten müssen. Doch als ihre Mutter ihnen ein Geheimnis offenbart, wird den Mädchen klar, dass sich ihr Leben bald vollkommen verändern könnte. Und nun muss Elizabeth mehr denn je fürchten, dass ihre verbotene Liebe zu dem mittellosen Will entdeckt wird, denn dann wäre nicht nur ihre Zukunft, sondern auch die ihrer Familie für immer ruiniert …

Meine Meinung zum Cover

Ich find das Deutsche Cover wirklich schön aber das Amerikanische Cover ist auch so wundervoll. Ich weiß irgendwie nicht welches ich besser finden soll. Jedes hat so ihr Highlight. Ich finde aber das dass original Cover eher zu der Zeit passt wo das Buch spielt. Unser Cover sieht eher nach ein bisschen nach heutiger Zeit aus.

Meine Meinung zum Buch

Da ich zum Inhalt nicht zuviel verraten möchte erwähne ich nur einen kleinen Teil den man eher im Prolog, Leseprobe rauslesen kann. Direkt am Anfang wird man als Leser auf die Probe gestellt. Man stellt sich die Frage ob alles so ist wie es scheint. Denn das Buch beginnt auf einer Beerdigung und lässt uns als Leser direkt mit vielen Fragen zurück. So baut das Buch direkt mal Spannung auf. Sehr Klug. Ich konnte es danach nicht weglegen. Man kann das Buch  flüssig lesen sobald man sich an den Schreibstil gewöhnt hat. Dieser passt zu der Zeit und ist etwas gehobener, er passt sehr gut zu der Zeit in der wir uns als Leser bewegen. Immer wieder welchselt die Perspektive auf eine Person im Buch. So bekommt man wirklich einiges mit. Was mir richtig gutgefallen hat ist das am Anfang vom Kapitel ein kleiner Zeitungsartikel erscheint oder ein Auszug aus einem Regel Buch für Benehmen. Immer passend auf den Inhalt vom Kapitel.

Charaktere: Diese sind alle sehr unterschiedlich und wir Lesen nicht nur mit der High-Socitiy sondern wir lesen auch z.b bei einem Dienstmädchen und ihrer Schwester mit. Es gibt Charaktere die ich unterschätzt habe und es gibt welche die wirklich hinterhältig waren. Von allem also etwas dabei und da die Charaktere sehr ausführlich beschrieben werden lernt man diese auch gut kennen. Wie im waren Leben heute gibt es welche die man nicht mag oder die man erst später richtig kennt. Ich konnte von Anfang an Penelope nicht leiden, sie ist eine sogenannte falsche Schlange. Ihr werdet wissen was ich meine wenn ihr das Buch gelesen habt. Doch um einen, oder hier zwei, Charaktere zu nennen die ich anfangs nicht mochte und am Ende vom Buch mochte sind Henry Schoonmaker und Diana, die kleine schwester von Elizabeth. Diese beiden haben während des lesen meine Meinung von sich verändern können.

Fazit zum Buch

Von mir bekommt das Buch wirklich richtig gute 4 Füchse, ich brauchte etwas zum eingewöhnen beim Lesen. Doch die Autorin kann mich mit der Geschichte überzeugen und ich bin gespannt auf das zweite Buch.

Das Buch wurde mir kostenlos von Lesejury und dem LYX Verlag in einer Leserunde als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom LYX Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.