Annie Laine – Romina. Tochter der Liebe Vielen Dank an den IMPRESS Verlag für dieses Rezensionsexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 395 Seiten
Genre: Fantasy
Verlag: Dark Diamonds
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: digital
Veröffentlicht: August 2017

ISBN: 978-3-646-30056-7 (eBook)
Preis: 4,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Annie Laine wurde im schönen Osthessen geboren. Nach dem Realschulabschluss führt sie ihr Leben zunächst in ganz verschiedene Richtungen. Sie schließt eine Ausbildung ab und arbeitet ein halbes Jahr auf der Kanareninsel Teneriffa, findet aber nicht ihre Passion darin. Das zieht sie schließlich zurück zu den Büchern. Während sie tagsüber Buchhandel/Verlagswirtschaft studiert, verbringt sie ihre Nächte mit dem Schreiben eigener Texte und betreibt einen Bücherblog. 

Klappentext vom Buch

**Auch eine Göttin kann der Liebe nicht widerstehen**
Romina hat ihr ganzes Leben der Liebe gewidmet. Als Halbgöttin ist es ihr Auftrag, die Menschen zu verkuppeln und ihre Herzen höherschlagen zu lassen. Aber dann wird sie aus heiterem Himmel vom Olymp verbannt und ihrer Göttlichkeit beraubt. Völlig unvorbereitet findet sie sich plötzlich auf der Erde wieder und muss am eigenen Körper erfahren, was Worte wie Hunger und Kälte bedeuten. Doch es gibt einen Ausweg aus ihrem Unglück: Gelingt es ihr, den süßen Literaturstudenten Devin mit der ihm vom Schicksal vorherbestimmten Partnerin zusammenzubringen, darf sie als Göttin auf den Olymp zurückkehren. Eine Aufgabe, die Romina mehr abverlangen wird, als sie sich vorstellen kann…

Inhaltsangabe

Ihr Vater holte Romina in den Olymp als ihre Mutter starb, sie ist eigentlich ein Halbgott. Eros brach damit einige Regeln doch das war ihm egal, wenn sie 18 Jahre ist soll sie auf die Erde zurückkehren wird beschlossen. Doch alles kommt anders. Erst kurz vor ihrem 19 Geburtstag kehrt sie wiederwillig auf die Erde zurück, weil ihr Vater sie aus dem Olymp verbannt. Doch wo soll sie den bloß hin? Als es immer kälter wird und Romina vom Regen durchgeweicht ist taucht Devin in ihrem Leben auf. Dieser nimmt sie mit zu sich nach Hause und möchte ihr helfen. Doch was wenn er erfährt wer sie ist?

Meine Meinung zum Cover

Das Cover finde ich wirklich toll und sehr passend zu der Geschichte.

Meine Meinung zum Buch

Es ist jetzt ein Jahr her das dieses tolle eBook erschienen ist, das wollen wir feiern und deswegen hier die Rezension zu einer wunderbaren und interessanten Geschichte.
Dies hier ist mein zweites Buch welches ich von Annie lese und was soll ich sagen, ich liebe Romina. Ich könnte eine Liebeserklärung an dieses Buch schreiben. Soll ich vielleicht? Nein dann würde der Text verdammt lang werden. Doch natürlich möchte ich euch verraten was an diesem Buch so schön geworden ist.
Alleine die Idee mit den Göttern des Olymps zu spielen ist eine hervorragende gewesen denn diese geben wirklich viel her. Romina als Tochter von Eros die auf die Erde geschickt wird, weil sie auf dem Olymp nichts zu suchen hat. Tolle Idee und wirklich grandios umgesetzt von Annie. Ich finde das der Roman sehr leicht zu lesen und zu verfolgen ist, sicherlich hatte sie viel Spaß beim schreiben und das merkt man auch stark. Romina ist eine wirklich tolle Persönlichkeit und viel stärker als sie eigentlich weiß. Ich habe zusammen mit ihr gelitten und geweint doch sie konnte mich immer wieder in ihren Bann ziehen. Es war als würde ich in ihrem Kopf stecken. Doch auch Devin und die Götter waren tolle Protagonisten, sogar mit Überraschungen mit denen selbst ich nicht gerechnet habe. Doch genau das macht dieses Buch aus, Überraschungen und Wendungen die man nicht vorhersieht. Doch mehr möchte ich über diese wunderbare Geschichte gar nicht schreiben, sonst würde ich euch spoilern.

Fazit zum Buch

Wunderschöne Geschichte. 5 tolle Füchse mit Empfehlungsstern

Das Buch wurde mir kostenlos vom IMPRESS Verlag und der Autorin als Leseexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom IMPRESS Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.