Ashley Gilmore – Princess in Love 04 – Julia-Schneewittchens Tochter Es geht schon mit buch 4 weiter

Ashley Gilmore – Princess in Love 04 – Julia-Schneewittchens Tochter

Seitenanzahl: 136 Seiten
Genre: Märchenadoption
Verlag: CreateSpace Independent
Reihe: Princess in Love
Leseprobe: hier
Einband: Digital
Veröffentlicht: Juni 2016

ISBN: 978-1533522726 (TB), B01GEZMY0I (eBook)
Preis: 4,99€ (TB), 1,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon

Informationen über die Autorin:
Ashley Gilmore ist das Pseudonym einer Hamburger Autorin. In der Princess-in-love-Reihe lässt sie die Töchter der klassischen Märchen-Prinzessinnen Cinderella, Dornröschen und Co. die Reale Welt und die Liebe entdecken.
.
Klappentext vom Buch:

Lieben wir sie nicht alle, die klassischen Märchen um Dornröschen, Schneewittchen und Co.? Wer aber wusste, dass diese inzwischen heranwachsende Töchter haben, die auf der Suche nach ihren eigenen Prinzen sind? Nach ihrem Abschluss an der Crown School absolvieren die Prinzessinnen ein 6-monatiges Magical in der Realen Welt – Zauber und Liebe inklusive. Aber welche von ihnen will am Ende überhaupt noch zurück nach Fairyland? Schneewittchens Tochter Julia darf ihr Magical in Los Angeles verbringen. Dort arbeitet sie als Kellnerin in einem kleinen Diner, wo sie den Gästen aber nicht nur Burger und Fritten serviert, sondern auch gute Ratschläge in Sachen Liebe. Schon bald stehen die Leute Schlange bei ihr, denn es spricht sich herum, dass sie getrennte Liebende wiedervereint, hoffnungslosen Junggesellen zu ihrem Glück verhilft und vor allem, dass sie selbst noch Single ist.
.
Meine Meinung zum Cover:
Hier das Cover muss ich sagen gefällt mir bis jetzt noch am besten. Es passt auch ein bisschen zu der Welt in der die Prinzessinnen aufwachsen.
.
Meine Meinung zum Buch:
Julia. Die Tochter von Schneewittchen. Ich muss aber sagen das sie mir am Anfang gar nicht wirklich gefallen hat in der realen Welt. Sie ist eine kleine Rebellin was kleine Verbote angeht. Noch in der Märchenwelt geht sie immer in die Verbotene Stadt und besorgt sich Magazine und Filme aus der realen Welt. Als Sie dann aber in die reale Welt kommt ist alles anders als in ihren Magazinen und Filmen, diese stammten nämlich aus dem 50er Jahren. Sie möchte unbedingt Schauspielerin werden und denkt das ist ganz einfach. Doch sie muss auch feststellen das es nicht so einfach ist wie sie denkt. Trotzdem aber findet sie ihren Weg und die Geschichte nimmt ihren Lauf. Sobald sie nicht mehr ganz besessen davon ist Schauspielerin zu werden ist die Geschichte auch angenehm zu Lesen.
Fazit zum Buch:
Ich gehe zu das Julia interessant zu Lesen war, leider konnte mich das aber nicht so überzeugen wie die anderen. Hier auch 4 Füchse.
.

.
Cover von CreateSpace Independent Publishing Platform / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.