Bonnie Green – Dirty Darkness-Verruchte Dunkelheit Vielen Dank an den BluePantherBooks Verlag für dieses Rezensionsexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 176 Seiten
Genre: Erotik
Verlag: BluePantherBooks
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: November 2019

ISBN: 978-3-96477-106-3 (TB), 9783964771070(eBook)
Preis: 12,90€(TB), 9,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Bonnie Green ist das Pseudonym einer Hamburger Autorin, die 1968 das Licht der Welt erblickte. Schon in ihrer Jugend entdeckte sie den Reiz des Schreibens, das schließlich ihre große Leidenschaft wurde. Am liebsten thematisiert sie in ihren Romanen und Kurzgeschichten die „schönste Sache der Welt“. Andere Menschen auf eine fantasievolle und erotische Reise mitzunehmen, bereitet der Autorin ein besonderes Vergnügen. Und so bewegt sie das positive Echo ihrer Leser immer wieder dazu, sich an ihre Tastatur zu setzen. Nach einer Pause meldet sich die Autorin mit neuen, noch heißeren Geschichten bei blue panther books zurück.

Klappentext vom Buch

Hast du auch hin und wieder dunkle Fantasien? Bist du ein böses Mädchen und sehnst dich nach Erziehung oder bist du (noch) ganz brav und wünschst dir Inspiration? Ich gehe mit dir ins Dirty Darkness und zeige dir die verruchte Dunkelheit der BDSM-Fantasien.
Tritt ein und lass dich von Master Dark zu einer folgsamen Sklavin erziehen.
Vielleicht wolltest du immer schon wissen, wie es ist, einer Domina zu verfallen. Was aber, wenn du dich plötzlich in einem dunklen Wald wiederfindest – gefesselt, sodass sich jeder an dir bedienen kann?
Pass lieber auf, dass dich die Besitzer Ian und Hank nicht in die Finger bekommen, denn es könnte dein Arsch sein, der letztendlich ihre Zeichnung trägt …

Meine Meinung zum Cover

Das Cover find ich wirklich sehr gut geworden. Passt auch richtig gut.

Meine Meinung zum Buch

Erotische Kurzgeschichten mit viel Dunkler Fantasie? Dann ist man bei diesem Buch hier richtig. Man könnte auch eher sagen das es BDSM Kurzgeschichten sind. Die Autorin kannte ich noch nicht, lass mir aber gerne neue Autorinnen zeigen. Gerade bei erotischen Büchern schafft es nicht jeder mich mit den Geschichten mitzunehmen. Hier kann ich sagen waren wirklich 80% der Geschichten wirklich nicht schlecht. Man könnte also 4 von 6 Geschichten sagen die mich gut unterhalten haben, die anderen 2 Geschichten waren jetzt nicht schlecht aber sie konnten mich nicht überzeugen. Geschrieben sind die Storys eigentlich recht flüssig und leicht gehalten, doch tiefgang gibt es auch. Konversation ist auch bei diesen Kurzgeschichten mangelware, meistens.

Die Charaktere in den Geschichten sind sehr unterschiedlich und trotzdem ähneln sie sich doch. Doch das fand ich wirklich gut und machte für mich die Geschichten auch interessanter. Die unterschiedlichen Szenen in den Geschichten waren interessant und abwechslungsreich. Natürlich hat man dann seine lieblingsgeschichte oder eben nicht, es gibt Szenen die einem vielleicht nicht gefallen. so war e sbei 2 Geschichten für mich der fall, die Szenerie hat mir einfahc nicht zugesagt. Die 4 restlichen Geschichten fand ich dagegen interessant und konnte mich fesseln. Ich kann also sagen das mir das Buch eigentlich sehr gut gefallen hat, leg ich jedem erotischem Leser ans Herz.

Fazit zum Buch

Wirklich interessante Kurzgeschichten finden sich in diesem Buch. 4 Füchse.

Das Buch wurde mir kostenlos vom BluePantherBooks Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom BluePantherBooks Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.