Carrie Vaughn – Midnight Hour 02 – Die Stunde der Vampire

ISBN:
3-453-52488-8

ISBN
eBook:
3-641-06352-3
Seitenanzahl:
448 Seiten
Genre:
Fantasy
Teil
2 von bisher 6
Veröffentlicht

Preis:
12,00€ (Taschenbuch Ausgabe)

9,99€ (eBook Ausgabe)

Verlag:
Heyne
Kauft
das Buch über Thalia
Über
die Autorin:
Carrie
Vaughn wurde 1973 in Kalifornien geboren. Nach ihrem Studium in L.A.,

York (England) und Boulder (Colorado) hatte sie zunächst diverse
Jobs in der
Kultur- und Theaterszene, ehe sie sich dem Schreiben
zuwandte. Der Durchbruch
als Autorin gelang ihr mit der Serie um
die Radiomoderatorin und Werwölfin Kitty Norville.
Seither zählt
sie zu den beliebtesten Mystery-Autorinnen in den USA.
Klappentext:
Vampire,
Wölfe und eine Radioshow

“Hallo, hier ist Kitty
Norville und ihre Midnight Hour. Rufen Sie an und schildern
Sie
Ihre Sorgen. Ob Vampir, Hexe oder Werwolf – ich, Kitty, kann Ihnen
helfen,
denn ich bin Ihnen näher als Sie ahnen …”

Kitty
Norville ist der Star bei einem kleinen Radiosender in Denver.
In
ihrer Nachtsendung “Midnight Hour” schüttet das ganze Land
sein Herz aus.
Die Anrufer, darunter Vampire, Werwölfe und
Hexen, spüren, dass Kitty ihre Sorgen versteht.
Was keiner weiß:
Kitty ist aus eigener böser Erfahrung Expertin.
Doch durch den
Erfolg ihrer Sendung ist die junge Moderatorin plötzlich wie auf dem

Präsentierteller
– für die Geschöpfe der Finsternis und ihre Jäger. Und beide
Seiten
können ihr ungemein gefährlich werden …

Inhaltsangabe:
Kitty
ist aus iher Heimat weg und jetzt auf dem Weg nach Hearing,
Washington, um an einem
Senatsausschusses
teilzunehmen. Die Öffentlichkeit glaubt das sie eine qualifizierte
Informationsquelle ist eben weil sie selber eine Werwölfin ist und
mit ihrer Radiosendung
so
gut eingeschlagen ist.
Seit
dieser Sendung kann man die Existenz von Werwölfen, Vampiren &
Co nicht leugnen.
Doch
keiner was was man mit den Wesen der Nacht tun soll, und sie erhoffen
sich Hilfe.
Bei
dem Senatsausschusses lernt Kitty viele Leute kennen genau wie auf
der ganzen Reise.
Kitty
wird in Washington von einer Vampirin aufgenommen, dies macht ihr am
Anfang
sehr
viel Angst aber sie denkt sich bald das es so gefährlich auch nicht
sein kann.
Hier
in Washington lernt sie aber auch viel über ihre eigene Rasse denn
hier gibt es auch
Werwölfe
die keinem Rudel angehören was Kitty fasziniert denn sie selber
würde ja aus ihrem
Rudel
verstoßen und das hat sie noch nicht ganz verarbeitet.

Cover:
Das
Cover hier ist wieder wie das erste – ich finde es gut das sie das
Cover weiter so lassen
und
einfach nur noch die Farbe ändern denn so wird jedes Buch sein
eigenes.
Hier
ist es Rot was ich mir bei dem Ersten eher gewünscht hätte aber
hier passt es auch.

Meine
Meinung:
Die
Autorin hat es geschafft den Übergang vom ersten zum zweiten
wunderbar zu gestalten
der
Übergang ist wirklich fast reibungslos, leider nur fast. Ein paar
Schwachstellen gibt
es
aber die macht die Autorin beim weiter schreiben super wieder weg.
Leider
fehlt hier vom ersten etwas der Witz da auch die Radiosendungen
weniger werden
und
genau das es war was das erste Buch so ausgemacht hat. Jetzt muss man
sich erst mal
wieder
richtig einfinden und die neue Kitty entdecken.
Gut
finde ich aber das hier nicht so auf Romance wert gelegt wird sondern
eher auf
Spannung
und Humor. Natürlich kommt hier auch was Liebe auf als der Charakter
Cormac
wieder
auftaucht doch das wird klein gehalten und macht somit das Buch genau
wie das
erste
Buch zu einer anderen Art Fantasy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.