Christina Degenhardt – Nurianer: Gespaltene Welten Erfahre mehr über die mysteriöse Grenze im Frankfurter Stadtwald-Nurianer

Heute schon den Frankfurter Stadtwald besucht? Magische Grenzen trennen die Menschen hier von einem naturverbundenen Volk. Bist du bereit für Magie?

Dann lernt »Nurianer: Gestaltene Welten« von Christine Degenhardt kennen!

Die Geschichte rund um Nina ist großartig. Sie ist etwas chaotisch und das gefällt mir gut. Man konnte sich in sie reinversetzten. Nina ist wirklich eine süße Person. Dazu kommt dann die Idee mit der mysteriösen Welt, die neben unserer existieren soll. An Fantasie fehlt es in diesem Buch also wirklich nicht. Dazu kommt das die Menschen in der parallelen Welt sehr naturverbunden sind, das passt wirklich gut zu dem Cover dieses Buchs. Nina muss sich in dieser Welt natürlich erst einleben und das lernt man dann auch als Leser kennen. Doch Nina wird in der für sie neuen Welt nicht nur mit offenen Armen empfangen und muss sich vor Angreifern schützen. Definitiv sieht man in ihr einen Eindringling. Ob man es schafft Nina aus dieser Welt zu vertreiben? Einen weiteren Eindruck zum Buch bekommt hier in der Leseprobe »Klick auch Blick ins Buch«

Weitere Informationen zum Buch

Inhaltsangabe:
Nina hat mit Ach und Krach ihr Abitur bestanden und keine Ahnung, was sie mit ihrer Zukunft anfangen soll. Da kommt ihr die Party im Frankfurter Stadtwald gerade recht. Doch was als unbeschwerte Partynacht beginnt, bringt auf mysteriöse Art und Weise ihr ganzes Leben durcheinander. Sie überschreitet die magische Grenze ins Waldlandreich, in dem die Nurianer im Einklang mit der Natur leben. Das Abenteuer, in das sie hinein stolpert, bringt nicht nur ihr Leben in Gefahr, sondern auch ihr Herz.

 

 

Weitere Artikel zum Buch findet ihr hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.