Claudia Gray – Evernight 02 – Tochter der Dämmerung

ISBN:
978-3-442-37736-7

ISBN
eBook:
978-3-641-04651-4 
Seitenanzahl:
416 Seiten

Genre:
Fantasy

Teil
2 von 4
 

Veröffentlicht
Juni 2011
Preis: 9,99€
(Taschenbuch Ausgabe)
8,99€ (eBook Ausgabe)

Verlag:
Blanvalet

Kauft
das Buch über Blanvalet 

Über
die Autorin:
 
Bevor
Claudia Gray sich ganz dem Schreiben widmete, arbeitete sie als
Anwältin,
Journalistin und DJ. Seit ihrer Kindheit interessiert
sie sich für Filmklassiker, die
Stile vergangener Epochen und
Architektur. Ihr dadurch erworbenes Wissen ließ sie sanft
in die
Welt von „Evernight“ einfließen und erschuf so eine
unverwechselbare Stimmung. 

Klappentext: 
Biancas
Vampir-Natur drängt immer mehr an die Oberfläche. Dennoch ist sie
nicht gewillt,
ihre Liebe zu dem Vampirjäger Lucas aufzugeben.
Auch nicht, wenn das bedeutet, dass sie alle,
die sie liebt, in
Gefahr bringt. Schließlich ist nicht nur Bianca ein Vampir, sondern
auch ihre
Eltern, ihre Lehrer und all ihre Freunde sind Untote.
Dabei kann sie nur auf die Hilfe eines
einzigen Vertrauten
zählen: Balthasar. Er ist ein Vampir von der Sorte, wie ihn sich
ihre Eltern immer als
Freund für ihre
Tochter gewünscht haben. Doch während Bianca und Balthasar
gemeinsam versuchen,
eine Spur von seiner verschwundenen Schwester zu
finden und eines
der düstersten Geheimnisse des
Evernight-Internats zu enträtseln, kommen sie sich immer näher.
So
nah, dass Bianca sich schließlich fragt, ob ihre Liebe zu Lucas
überhaupt eine Chance hat –
und was sie wirklich mit Balthasar
verbindet …

Inhaltsangabe: 
Noch
immer auf Evernight trifft sich Bianca heimlich mit Lukas aber spielt
mit Balthasars
eine
Beziehung vor damit sie die Erlaubnis bekommt vom Schulgelände zu
gehen.
Das
schafft sie auch denn Mrs. Bethany vertraut Balthasars und so darf
Bianca dann schon
bald
das Schulgelände verlassen.. Natürlich hat auch Balthasars was von
der Beziehung denn
er
möchte über Luke ein paar Informationen über seine eigene
Schwester. Doch auch die Nähe
zu
Bianca mag Balthasars sehr gerne.
Bianca
und Luke trennen sich weil Luke kein Vampir werden möchte und so
kommt es das
Balthasars
das bekommt was er lange ersehnt hat, Bianca fängt was mit ihm an.
Die beiden
trinken
voneinander gegenseitig Blut, dies verrät die Gefühle vom anderen
einem der trinkt.
Bianca
ist aber kein geborener Vampir sondern nur Körperlich, ihre Seele
ist von einem Geist
denn
ihre Eltern haben ein Pakt mit den Geistern geschlossen um sie zu
bekommen.
Dann
geht alles drunter und drüber und es kommt zu einem Angriff auf
Evernigt von
der
Organisation des Schwarzen Kreuzes, der Balthasars Schwester
angehört.

Cover: 
Wie
immer das selbe bei Fantasy Covern aber ich finde es gut das die
Serie
weiter
dem ersten Cover treu bleibt und nur die Farbe ändern. Es ist also
in einer
Hinsicht
nicht so schön und in der anderen Sache Serien treu. 

Meine
Meinung:
 
Das
Buch ist soweit ok aber das Buch lässt einfach sehr viele fragen auf
und man
sollte es wirklich nur Lesen wenn man den dritten auch
schon da liegen hat.
Das
Ende vom Buch ist auch sehr kurz und zu wenig beschrieben es ist
schwer das
Buch
in einem Zug zu lesen ich brauchte auch mal einen Tag Pause.
Trotzdem
werde ich noch nicht aufgeben und weiter in dieser Reihe lesen und
fange
mit
dem dritten Buch im Juni an.

Das
Band ist von der Geschichte aber schon besser wie der erste und das
macht mir
dann
doch schon Mut auf den dritten Teil und da es nur vier sind werde ich
den
vierten
dann auch noch Lesen, wäre ja Unsinn vor einem Buch abzubrechen.
Der
Schreibstiel von Claudia Gray ist ist gut und man kommt beim Lesen
sehr
gut
vor ran, das ist wieder ein Plus für das Buch.
Darum
bekommt das Buch einen ganzen Stern mehr wie das erste, 3 ½ Sterne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.