Disneyland Paris 2018 – Tag 3 der letzte tag ist immer sehr traurig

Also was soll ich sagen. Der letzte Tag war angebrochen. Schade immer wieder ist man drüber traurig. Aus dem Bett aufstehen und die Taschen zu packen brauchte Motivation. Doch wir machten uns an die Arbeit und während die Männer alles zum Auto brachten checkte ich aus, was ja nicht wirklich viel war.
Nachdem wir unser Kerle wiederhatten trennten wir uns. Daniel und ich gingen einmal noch in das hotel vom letzten Jahr und ihn das New York Hotel, bevor es umgebaut wird wollten wir uns das Hotel nochmal anschauen. Ein wirklich schönes Hotel und ich bin gespannt wie es als Marvel Hotel aussehen wird. Marvel ist nämlich das neue Thema welches das hotel bekommt. Im Hotel traffen wir noch auf Goofy mit dem wir ein paar lustige Bilder gemacht haben. Mein Mann hatte noch viel Spaß mit der Kullise vor der Goofy stand.
Im Park und nach dem Frühstück widmeten wir uns dann dem Discoveryland bevor wir neben das Schloss zur Show Bühne gingen um uns endlich mal die Halloween Parade anzuschauen. Diese muss ich gestehen fand ich sogar schöner wie die richtige Parade am Nachmittag.

Nach der Parade hatten wir noch ein paar Prinzessinnen getroffen und wollte eigentlich ins Fantasyland doch da würde es auch schon Zeit für die Villians Show die es zu Halloween gibt. Die Bösewichte aus den Disneyfilmen übernehmen das Disneyland. Toll fand ich aber das man nach der show noch Bilder mit ihnen machen konnte. Hatten wir aber nicht gemacht denn das anstehen wäre uns an dem Tag wirklich zuviel geworden.Sehr gut gefallen haben mir Cruella und die Stiefmutter aus Cinderella.
Nach der Show ging es dann aber wirklich ins Fantasyland, hier fehlte uns noch das Labyrint von Alive im Wunderland und das Cupcake Girl. Wir hatten glück denn als Svenja und ich auf die Jungs warteten kam das Cupcake Girl dann auch. Diese verteilten ja Buttons zu Mickys 90 Geburtstag. Wir haben an diesem Tag die letzten dazu bekommen. Sonst haben wir bis zur Parade eigenlich nicht mehr soviel gemacht. Die Jungs haben sich das Baumhaus angeschaut und das Shiff im Adventurland und danach sind die alle noch ein paar Runden Big Thunder Mountain gefahren. Eine der Bahnen die es ihnen am meisten angetan hatte.Ich hab immer davor gewartet. Achterbahn fahren ist eigentlich nicht mehr so meins.
Für mich ist das Disneyland perfekt da es dort weniger Achterbahnen gibt und mehr kleinere Fahrten. Peter Pan ist im Disneyland meine liebste fahrt, auch weil es einer meiner liebsten Filme ist.

Dann war klar nach der Achterbahn wollten wir uns dann einen Platz für die Parade suchen. Svenja und Sandro wollten lieber weiter Achterbahn fahren und ich wollte noch etwas shoppen. Mein Mann suchte einen Platz und als ich zu meinem Mann kam war dort wirklich noch bischen Platz. Das sogar an der Main Strett mit Blick auf das Schloss. Das man dort noch Platz bekommt ist selten. Dazu in der ersten Reihe.
Richtig cool war das wir bei der Parade dann auch sitzen geblieben sind. Das gab mal einen komplett anderen Blick auf die Parade. Da ich diese aber aus dem vorjahr kannte war dies nicht so schlimm. Ich fand es sogar wirklich toll.
Sehr schade war es dann als wir gangen. Wir waren zwar noch im Weihnachtsshop und hatten uns noch eine Kugel geholt, das machen wir jetzt das 3 mal und gehört dazu, doch danach waren wir auf dem Weg zum Auto. Klar im Village wurde nochmal im Wolrd of Disney geshoppt aber wir waren nicht mehr im Park und es war Ende mit Disney. Ich war sehr traurig darüber aber irgendwann ist nunmal ein Ende.
Ich gestehe das ich auch nicht immer da sein möchte, ich stelle es mir anstrengend vor dort zu arbeiten. Muss ich ja zum Glück auch nicht. Wenn ich nach Hause fahre reicht es mir dann auch erstmal wieder. Ich fand Halloween dort wirklich toll. Die Deko und die geister haben mir sehr gut gefallen doch ich weiß das nächstemal möchte ich gern wieder hin wenn die Weihnachtsdeko steht. Das hatten wir leider nur einen Tag und das mit Stress, diese Deko würde ich gern mal richtig erleben.

Es hat sich trotzdem wieder gelohnt dort zu sein.
Auch wenn ich lieber meine Mutter dabei gehabt hätte war es mit Svenja und Sandro sehr schön.
wir haben uns alle sehr gut verstanden und ich denke es wird nicht das letzte mal gewesen sein das wir mit den beiden etwas unternehmen. Die beiden Männern können Achterbahn fahren und Svenja und ich können dann quatschen. Passt perfekt zusammen.
Natürlich bin ich aber nicht aus dem Disneyland gekommen ohne eine kleine ausbeute. Natürlich habe ich mir, meinem Mann und auch meinem Sohn ein paar Sachen geholt. Wir haben auch noch kleinigkeiten gekauft für unsere Familien.

Eine neue Jacke musste her. Meinem Mann hab ich auch direkt eine gekauft. Er steht ja so sehr auf bunt. Ohren waren pflicht im Disneyland. Dann gab es halt noch viele kleinigkeiten.

Ich hoffe die kleinen Berichte haben euch gefallen.

 

Bilder: Meine oder von Svenja – Collagen erstellt mit Photoscape

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.