Emily Skye – Die geheime Drachenschule 02 – Der Drache mit den silbernen Hörnern Vielen Dank an den Baumhaus Verlag für das Leseexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 240 Seiten
Genre: Kinderbuch
Verlag: Baumhaus Verlag
Reihe: Die geheime Drachenschule
Leseprobe: hier
Einband: Hardcover
Veröffentlicht: März 2019

ISBN: 978-3-8339-0581-0(HC)
Preis: 10,00€(HC)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Hinter dem Pseudonym Emily Skye verbirgt sich das Lektorat vom Baumhaus Verlag. Gemeinsam haben sie sich DIE GEHEIME DRACHENSCHULE ausgedacht und beschlossen, einmal selbst in die Rolle von Autor/innen zu schlüpfen. Nach Band 1 schreiben sie nun hoch motiviert an der Fortsetzung.

Klappentext vom Buch

Henry ist überglücklich. Nach den Startschwierigkeiten auf Sieben Feuer hat er endlich seinen eigenen Drachen gefunden und ein magisches Band zu ihm geknüpft. Auch wenn die Ausbildung zum Drachenreiter kein Zuckerschlecken ist, sind er und Phönix ein eingespieltes Team. Doch plötzlich hört Henry noch eine andere Stimme in seinem Kopf: Ein fremder Drache bittet ihn um Hilfe. Er ist in einem Verlies eingesperrt, aus dem er ohne ihn nicht entkommen kann. Was hat es damit auf sich? Und können Henry und seine Freunde den Drachen befreien?

Meine Meinung zum Cover

Das Cover find ich genauso wunderschön wie schon beim ersten Buch. Wobei ich das eigentlich sogar einen Tick schöner finde.

Meine Meinung zum Buch

Ich war direkt gespannt womit die Geschichte weitergeht. Ich wollte sie direkt lesen, direkt wieder in die Welt der Drachenschule eintretten und mit den Drachen fliegen, abenteuer und anderes erleben. Doch der Einstig ließ mich erstmal stutzen. Es kommt recht schnell ein Thema auf welches präsenter im Buch ist. Drachenball. Hier gestehe ich musste ich eigentlich direkt an Harry Potter denken. Quidditsch. Wieso keine Ahnung. War halt mein erster Gedanken. Doch auch wenn ich Drachenball jetzt nicht für die beste Idee im Buch halte so konnte mich das Buch doch wieder packen.
Ich war gespannt was Henry und sein Junger Drache Phönix erleben werden. Immerhin ist Phönix wirklich ein Baby. Doch ich fand gerade ihn wirklich klasse. Vielleicht kommt er bei anderen Lesern etwas nervig rüber weil er alles hinterfragt doch genau so sind Kinder doch auch. Zumindest mein Kind stellt mir am Tag bestimmt 20 Fragen und ich weiß nciht auf alle eine gute Antwort.

Doch zurück zum Buch. Geschrieben wurde das Buch wieder einfach, locker und toll detaliert. Man hat Spaß, man lacht und man grübelt mit Henry und seinen Freunden. Das hat mir beim Lesen Spaß gemacht. Was mir aber auch wieder gefallen hat waren die wunderschönen Illustrationen die im Buch verteilt auftauchen. Diese sind zwar wieder in Schwarz-Weiß aber passend zu der Geschichte und einfach wunderschön.
Doch hier gibt es wieder eine spannende Geschichte, die sich schon im Titel ankündigt. Diese spannung zieht sich wieder durch das ganze Buch und hat Spaß gemacht. Man möchte wissen was es mit den Träumen von Henry auf sich hat. Das werde aber auch ich euch nicht verraten denn sonst währe ja die ganze Spannung hin. Es gab aber auch Wendungen in Buch die mich überrascht haben. Genau so macht mir aber die Geschichte Spaß und Freude. Immerhin ist es dann nicht alles das selbe. Gerne mehr von der Drachenschule

Fazit zum Buch

Eine wirklich tolle Fortsetzung die dem 1 Buch in nichts nachsteht. 5 Füchse + klare Empfehlung.

Das Buch wurde mir kostenlos vom Baumhaus Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Baumhaus Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.