Eva Völler – Kiss&Crime 01 – Zeugenkussprogramm

ISBN
Gebunden:
978-3-8466-0015-3
ISBN
eBook:
978-3-7325-1528-8
Seitenanzahl:
365 Seiten
Genre:
Jugendbuch
Teil
1
Veröffentlicht
August 2015
Preis:
14,99€ (Gebundene Ausgabe)

11,99€ (eBook Ausgabe)

Verlag:
One
Leseprobe
hier
Kauft
das Buch über Amazon
Über
die Autorin:
Eva
Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem
verdiente sie zunächst

als Richterin und
Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig
an den Nagel

hängte. “Vom
Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von
Rechtsstreitigkeiten.

Und
man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht.”
Die Autorin lebt mit ihren

Kindern am Rande der Rhön
in Hessen.

Klappentext:
Emily
kann es nicht fassen. Eigentlich wollte sie am letzten Wochenende vor
ihren Abiklausuren

bloß noch etwas feiern,
doch dann gerät ihr Leben komplett aus den Fugen: Nach einem

bewaffneten Überfall
landen ihre Mutter und deren Freund Jonas im Krankenhaus, und das
nur,

weil Jonas sich mit den
falschen Leuten eingelassen hat. Auf einmal sind sie alle in so
großer

Gefahr, dass ein
Personenschützer für sie abgestellt wird. Pascal, jung und gut
aussehend, sorgt

bei
Emily für noch mehr Pulsrasen, obwohl ihr sein Machogehabe ziemlich
auf die Nerven geht.

Als sich die Lage
zuspitzt, muss die Familie sogar ins Zeugenschutzprogramm. Von der

Großstadt
geht’s aufs Land – für Emily der totale Absturz. Sie will
unbedingt zurück, aber im

Zeugenschutz gelten harte
Regeln. Und Pascal sorgt dafür, dass sie eingehalten werden –
bis

Emily
schließlich begreift, dass der kleinste Fehler nicht nur ihr Leben
in Gefahr bringt, sondern

auch ihr Herz …

Inhaltsangabe:
Eigentlich
könnte das Leben von Emily sehr schön sein. Sie hat sehr viele
Freunde und bald ist
sie
endlich mit der Schule fertig, wer freut sich da nicht drauf? Leider
aber kommen dann ein paar
Ereignisse
zusammen die ihr Leben in eine andere Bahn werfen. Emily kommt in ein

Zeugenschutzprogramm.
Dazu muss sie umziehen, natürlich, und in dem Ort wo sie dann ist
passiert
einfach nichts Aufregendes. Für Emily ist es einfach nur langweilig.
Sie
vermisst ihre aller beste Freundin schmerzlich und wünscht sich das
alles niemals passiert
wäre.
Doch der einzige Lichtblick ist ihr Zeugenschutzbeauftragter denn er
ist vom aussehen
gar
nicht mal so schlecht. Das mildert für Emily die Situation ein
wenig.

Cover:
Das
Cover finde ich einfach spitze. Das Rot zusammen mit den beiden
Figuren in dem weißen
Herz
passt einfach super zu der Geschichte und sticht einem toll ins Auge.

Meine
Meinung:
Vielen
Dank erst mal an den Verlag One die mir diese Buch zugeschickt haben,
mit einem tollen
Schlüsselanhänger
und einem Roten Lippenstift. Das war wirklich eine Überraschung.
Danke.
Die
Geschichte wird aus der Sicht von Emily geschildert, was meiner
Meinung nach besser ist
als
sie aus zwei Sichten zu erzählen. Emily ist reif, sympathisch und
eine sehr lebensfrohe junge
Dame.
Für mich war alles was sie tut sehr gut beschrieben und
nachvollziehbar. Alleine das hat
mich
an dem Buch schon begeistert.
In
die Geschichte selbst kann man sehr einfach eintauchen, sie ist
leicht und nachvollziehbar und
der
Schreibstil der Autorin passt einfach wunderbar. Die Autorin schreibt
sehr bildlich und so hat
man
keine Probleme sich etwas vorzustellen oder nachzuvollziehen. Mit der
Figur werden sich
viele
identifizieren können vor allem aber Mädchen die gerade selber in
die letzte Klasse gehen,
oder
es noch nicht so lange her ist.
Auch
alle anderen Figuren in dem Buch sind einfach super beschrieben
worden und so gibt es auch
die
ein oder andere Nebenfigur die einem zum Lachen bringt, wie Emilys
Oma.
Die
Liebesgeschichte in dem Buch ist dezent, was ich sehr gut finde so
kann sie sich entwickeln,
trotzdem
aber ist sie einfach wunderbar beschrieben und dem Thema sehr
angemessen gehalten.
Der
Auftakt der Reihe ist mehr wie gelungen und ich bin mir sicher das
die Autorin auch bei den
weiteren
Bücher überzeugen wird.
Das
Buch bekommt von mir 5 Eulen und eine Empfehlung für euch Leseeulen.

1 Kommentar

  1. Hallo und guten Tag,

    hm, ist da ziemlich amerikanisch angehaut mit dem Zeugenschutzprogramm oder?

    LG..Karin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.