Fiona McIntosh – Der Duft der verlorenen Träume Blanvalet Challenge 2017

» Werbung [gekauftes eBook] «

Seitenanzahl: 512 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Blanvalet
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: März 2014

ISBN: 978-3-442-37712-1 (TB), 978-3-641-10998-1  (eBook)
Preis: 9,99€ (TB), 8,99€ (eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Fiona McIntosh wuchs in England auf, verbrachte aber viele Jahre ihrer Kindheit in Westafrika. Sie gab ihren Beruf als PR-Managerin auf, um zu reisen, und entschloss sich 1980, in Australien zu bleiben. Sie hat weltweit bereits zahlreiche Romane und Kinderbücher veröffentlicht und gilt als eine der beliebtesten australischen Autorinnen. Wenn sie nicht auf der Suche nach neuen Ideen ihrer Reiselust folgt, lebt Fiona McIntosh mit ihrer Familie in Adelaide. 

Klappentext vom Buch

In einer Zeit größter Gefahr riskieren sie ihr Leben – und ihre Liebe

Provence, 1942. Wenn Luc Bonet durch die duftenden Lavendelfelder seiner Familie streift, scheint ihm der Krieg in weiter Ferne. Doch dann werden seine Eltern von den Nazis verschleppt. Voller Wut und Verzweiflung schließt Luc sich der Resistance an und begegnet in Paris der geheimnisvollen Lisette Forestier. Die beiden verlieben sich, doch Lisette verfolgt eine ganz eigene Mission. In den Wirren des Krieges, umgeben von Tod und Verrat, bergen ihre leidenschaftlichen Gefühle füreinander vielleicht die größte Gefahr für ihrer beider Leben … 

Inhaltsangabe

Ein Lavendel-Bauer und eine Spionin. Wie soll das zusammen in dieser Geschichte passen. Nun Luc, der Lavendel-Bauer, ist bei einer jüdischen Familie aufgewachsen und diese wird verschleppt und die Großmutter sogar ermordet. Deswegen schließt Luc sich dem Maquis an, dies ist der französische Wiederstand gegen die Deutschen. Lisette, die Spionin, wird aufgrund ihrer französischen Wurzeln als Spionin eingesetzt. Erst soll sie dem deutschen Offizier vorspielen das sie an einer Arbeitsbeziehung interessiert ist und ihm dann auch schöne Augen machen. Dabei soll sie versuchen zu erfahren ob ein Attentat auf den Führer geplant ist. Doch dann begegnen sich Luc und Lisette und alle Pläne sind zunichte, die Anziehung der beiden ist stärker. Doch wer kann wem hier vertrauen und welche Pläne werden am Ende aufgehen?

Meine Meinung zum Cover

Das Cover ist schön und es passt zum Titel und zum Inhalt. Lavendel riecht immer so gut und bei diesem Bild muss ich direkt daran denken. 

Meine Meinung zum Buch

Jetzt wo die Abende wieder länger werden und das Wetter draußen trübe und regnerisch ist kam mir dieses Buch genau richtig. Es ist ein Buch welches man wirklich am besten in der Herbst und Winterzeit lesen sollte. Gemütlich unter einer Decke auf dem Sofa vielleicht mit Tee oder Kakao dabei. Die Tiefe der Geschichte und dem Historischem Hintergrund kann man ich finde am besten Folgen, wenn man nicht gleich noch raus in die Sonne möchte. Deswegen denke ich mir das dieses Buch besser zu den kalten Jahreszeiten passt. Die Autorin war mir bekannt und ich mochte das erste Buch welches ich von ihr gelesen habe auch gern. Emotionen sind vorhanden, die Handlung ist sehr gut beschrieben und auch die Charaktere sehr schön ausgearbeitet. Doch wie schon in dem anderen Buch welches ich gelesen habe war auch hier die Handlung an ein paar kleinen stellen
sehr zäh und zog sich dahin. Trotzdem konnte sie mich an manchen Stellen fesseln und ich konnte vor Spannung das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Es gibt auch eine Fortsetzung >Wenn der Lavendel wieder blüht< findet ihr auch schon als Rezension auf meinem Blog.

Fazit zum Buch

Eine wirklich rührende und schöne Geschichte die mir Spaß beim Lesen gemacht hat, 4 Füchse bekommt sie aber nur weil sie sich manchmal wirklich zieht.

Cover vom Blanvalet Verlag / Füchse von Pixaby und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.