Hannah Doyle – Mein Jahr zum Glück Vielen Dank an den Rowohlt Verlag für dieses Rezensionsexemplar

Hannah Doyle – Mein Jahr zum Glück
***Werbung***
Seitenanzahl: 512 Seiten
Genre:Roman
Verlag: Rowohlt Verlag
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: Dezember 2018

ISBN: 978-3-499-27353-7(TB), 978-3-644-40256-0(eBook)
Preis: 9,99€(TB), 4,99€(eBook)
***Amazon-Affilitilink***
Kaufen über Amazon / Verlag

Information zum Autor oder Autorin

Hannah Doyle hat als Journalistin für zahlreiche Magazine gearbeitet. Mittlerweile lebt sie mit ihrem Mann und zwei Kindern in Yorkshire. «Mein Jahr zum Glück» ist ihr erster Roman.

Klappentext vom Buch

Glücklich werden für Anfänger
Jedes Jahr wieder fasst Izzy die gleichen Vorsätze: nein zu den falschen Männern, nein zu Muffins, nein zu Alkohol. Als in einer Redaktionskonferenz die Idee entsteht, es einmal anders anzugehen, ist die junge Journalistin gar nicht begeistert. Ein Jahr lang soll sie jeden Monat einmal ja sagen zu einer Herausforderung und darüber schreiben. Von einem Festival-Auftritt oder einer neuen Haarfarbe bis zu der Aufgabe, sich mit einem entfremdeten Familienmitglied auszusprechen, die Herausforderungen sind vielfältig. Izzy lernt dabei ganz neue Seiten an sich kennen – und je größer ihr Selbstbewusstsein wird, desto aufregender wird ihr Liebesleben.

Meine Meinung zum Cover

Das Cover finde ich toll. Ich finde das es sehr gut zum Jahreswechsel passt wo man ja neue Vorsätze schließt. Passt also finde ich sehr gut zu der Geschichte.

Meine Meinung zum Buch

Vorsätze sind nicht einfach das merkt auch Isabel in diesem Buch. Meistens ist es doch wirklich so das wir fast immer die selben vorsätze haben oder? Nun ich schreibe schon keine mehr auf, meistens klappt das eh nur die ersten 3 oder 4 Monate. Doch dieses Buch zeigt das es auch anders gehen kann. Jeden Monat eine Aufgabe. Das ist mal eine Maßnahme. Interessant wirkt die Geschichte dadurch. Leider aber konte die Autorin die Spannung nicht immer halten. Mal gerät man in so ein richtiges Tief und weiß nicht ob man noch weiterlesen möchte. Doch ich bin froh das ich das Buch gelesen habe und beendet habe. Man kann lachen über stellen aber man grübel auch mal über manche Stellen. Toll finde ich aber man auch mal drüber nachdenkt wieso man sich selner Vorsätze macht und wieso man es nicht schafft sie einzuhalten. Selber schon einmal drüber nachgedacht? Nein. Dann vielleicht mal dieses Buch lesen und mal tun. Ich finde das passt wirklich gut dafür.
Izzy, wie Isabel auch genannt wird ist leider nicht mein Freund geworden. Der Charakter war einfach nicht meins. Ich finde das sie wirklich sehr auf sich selber fixiert war. Ein Ich-Mensch. Sie hat mir nicht gefallen, hat sich dem Roman über nicht verändert und das passte einfach nicht.

Fazit zum Buch

Ein Buch welches leichte Kost ist. Leider aber nicht alles rund. 4 Füchse.

Das Buch wurde mir kostenlos vom Rowohlt als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Rowohlt Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.