Helen Carter – Rockstar Vielen Dank an den BluePantherBooks Verlag für das Leseexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 256 Seiten
Genre: Erotik
Verlag: BluePantherBooks
Reihe: RockStar
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch/Digital
Veröffentlicht: Februar 2013

ISBN: 978-3862772551(TB), 9783862772575(eBook)
Preis: 7,98€(TB), 9,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Helen Carter ist, obwohl der Name es vermuten lässt, keineswegs Britin, Irin oder Amerikanerin. Nein, Carter ist, genau wie Kathrin v. Potulski und Cassandra Norton, ein Pseudonym der deutschen Autorin Petra Schäfer. Schon als Kind hat Schäfer gerne und viel geschrieben. Heute tut sie dies immer noch: Unter dem Namen Helen Carter verfasst Schäfer die „Anwaltshure“-Serie, als Kathrin v. Potulski auch homoerotische Romane und als Cassandra Norton sucht sie sich die Kulissen für ihre Geschichten in der Vergangenheit.

Klappentext vom Buch

Der harte Weg eines RockStars!

Er liebt den Erfolg,
den Alkohol und den Sex!

Ein RockStar, den alle wollen:
Die Groupies, die Presse
und seine neue grosse Liebe.

Kann er es schaffen,
allen gerecht zu werden?

Meine Meinung zum Cover

Das Cover passt finde ich gut zum klischee Rockstar. Tattoos, dunkle Haare und natürlich Sex.

Meine Meinung zum Buch

Ich mag ja gerade gern Rockstar Geschichten und als mir die Rockstar Bücher im erotik Bereich vorgeschlagen wurden dachte ich mir nur sowas wie schaden kann es nicht. Konnte ja eigentlich nicht schlimm werden. Deswegen habe ich mir bei dem Buch nicht eine bewertung vorher angeschaut sondern gewartet bis das Buch ankam und dann das Buch gelesen. Das Klischee vom cover geht auch im Buch weiter, so nach dem Motto ‘Sex,Drugs,Rock&Roll’. Das ist eigentlich die beste Aussage zu diesem Buch denn es kommt alles drin vor. Doch ist das wirklich schlimm? Das Buch ist immerhin auch schon ein paar Jahre alt. Es kam 2013 auf den Markt und darf den Rockstar Geschichten von 2019 natürlich abweichen. Mir aht das gefallen und diese härtere Sache passte natürlich auch besser zu einem Buch von BluePantherBooks.

Bones ist ein interessanter Charakter, das aber erst nach und nach den am Anfang ist er so der typische Macho Ideot. So kommt er rüber und ich hatte am Anfang meine Probleme mit ihm. Das hat sich aber schnell geändert und dann konnte man ihn auch ein bisschen verstehen. Doch man sollte hier keine tiefgründigen Charakter erwarten denn dafür ist in dem Buch zu wenig Platz. Man muss auch noch dabei sagen das die Wahl der Worte hier nicht zimperlich gewählt wurde, also es geht auch ein bisschen härter zu.
Mich hat es nciht gehört und mir hat auch die Geschichte zugesagt.

Fazit zum Buch

Eine wirklich interessante Geschichte, schon was älter aber toll. 5 Füchse bekommt sie.

Das Buch wurde mir kostenlos vom Blue Panther Books  Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Blue Panther Books Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.