Jane Linfoot – Wedding Shop 01 – Der kleine Brautladen am Strand Vielen Dank an den HarperCollins Germany Verlag für dieses Rezensionsexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 416 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Mira Taschenbuch
Reihe: Wedding Shop
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: Mai 2018

ISBN: 9783956497957 (TB), 9783955767907 (eBook)
Preis: 9,99€ (TB), 8,99€ (eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Jane schreibt romantische Geschichten um lebenslustige Heldinnen mit liebenswerten Ecken und Kanten. Mit ihrer Familie und ihren Haustieren lebt sie in Derbyshire in einem kreativen Chaos. Sie liebt Herzen, Blumen, Happy Ends, alles, was alt ist und fast alles, was aus Frankreich kommt. Wenn sie nicht gerade Facebook unsicher macht oder shoppen geht sie spazieren oder arbeitet im Garten.

Klappentext vom Buch

»Brides by the Sea« ist der niedlichste Brautladen von ganz Cornwall. In dem kleinen Haus an der Strandpromenade werden die geheimsten Wünsche jeder Braut erfüllt: vom perfekten Kleid bis zur leckersten Hochzeitstorte. Und genau für die ist Poppy zuständig – eigentlich. Denn als plötzlich die Hochzeitsplanerin ihrer besten Freundin abspringt, muss Poppy sich um alles kümmern. Um doppelt gebuchte Veranstaltungsorte, die rustikale Location und nicht zuletzt um den sexy, aber etwas mürrischen Farmer Rafe. Ist Poppy diesem Chaos wirklich gewachsen?

Meine Meinung zum Cover

Hier das Cover finde ich wirklich sehr süß gestaltet. Der Brautladen kommt natürlich gut zur Geltung aber auch das Meer dahinter kann man ein klein bisschen sehen. Die Rosenblätter auf dem Boden passen wirklich gut.

Meine Meinung zum Buch

Nein. Leider passt das Buch gar nicht zu dem Cover und auch der Klappentext hat mich viel mehr von der Geschichte erhoffen lassen. Doch leider passt alles nicht wirklich zusammen und man wird etwas enttäuscht. Die Protagonistin ist wirklich schrecklich. Sie passt nicht zu der Figur sie man sich vorstellt. Sie ist anstrengend kann man sagen. Stellenweise im Buch wollte ich Seiten überspringen, weil sie sich blöde verhalten hat. Es kommt einem so rüber als wurde sie nichts interessieren, sondern nur etwas das sie selber betrifft. Ich bin mir sicher, dass man diese Geschichte hätte besser schrieben können, dass man die Protagonistin hätte besser anpassen können. Andere Figuren in dem Buch finde ich aber wirklich interessant und es hat Spaß gemacht über die anderen etwas zu Lesen.
Toll finde ich das man am Ende vom Buch noch Rezepte für Cocktails bekommt, auch wenn es im Buch wirklich viel Alkohol gibt sind die Rezepte es mal wert sie auszuprobieren.

Fazit zum Buch

Die Geschichte hätte schöner sein können. Viel Potenzial verschenkt finde ich. 2 Füchse.

Das Buch wurde mir kostenlos vom HarperCollins Germany Verlag als Leseexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom HarperCollins Germany Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.