Jasmin Sanders – Devote Leidenschaft Vielen Dank an NetGalley und dem BluePantherBooks Verlag für das Leseexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 176 Seiten
Genre: Erotik
Verlag: BluePantherBooks
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Digital
Veröffentlicht: Juni 2019

ISBN: 9783862778775(eBook)
Preis: 9,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Jasmine Sanders ist das Pseudonym einer österreichischen Autorin und dieser Name ist auch Programm, gilt doch die üppige und wohlriechende Jasminblüte seit Jahrhunderten als Aphrodisiakum. Und so versteht Jasmine auch ihre erotischen Geschichten: als Cocktails für die Fantasie und Sinnlichkeit. Sex ist für sie nun einmal die schönste Nebensache der Welt.
Schreiben ist Jasmines große Passion. Sie lebt in Wien, kann aber am besten an der Ostsee entspannen, wo ihr auch immer die besten Ideen kommen.

Klappentext vom Buch

Nach der Trennung von ihrem Freund beschließt Elena, alles nachzuholen, was sie in den letzten Jahren an Lust und Leidenschaft versäumt hat. Sofort gibt sie sich ihrer devoten Neigung hin und erlebt einen nie gekannten Rausch an Geilheit. Sie bekommt nicht genug davon und lernt bei ihren Abenteuern Tobias kennen, der eine Frau wie sie schon lange gesucht hat. Durch ihn erfährt Elena immer neue sinnliche Freuden. Kann sie ihrem Entschluss, sich nicht zu verlieben, treu bleiben oder erobert Tobias sie mit seiner Tabulosigkeit?

Meine Meinung zum Cover

Das Cover ist sehr einfach gehalten finde ich. Trotzdem aber gefällt es mir.

Meine Meinung zum Buch

Für das erste Buch welches ich von der Autorin lesen war ich eigentlich begeistert. Die Geschichte hat mich gut unterhalten, wurde auch sehr gut von der Autorin erzählt und ist in einem angenehmen Lesefluss geschrieben. Bevor ich aber sage was mich an der Geschichte doch ein bisschen Stört möchte ich euch erst ein bisschen was anderes dazu schreiben. Ich finde Elena wirklich mutig. Nach 15 Jahren eine Bezihung zu beenden ist mustig, meiner Ansicht nach. Doch das alles wegen einem unerfühlten Sexleben? Natürlich aber trennt sie sich nicht nur deswegen, das wäre echt merkwürdig. Trotzdem aber macht sie sich Gedanken und möchte gerade in der Hinsicht ihr Leben verändern. Sich dann auf einer Internet Seite die richtigen Partner zu suchen ist wieder ein sehr mutiger Schritt den Elena macht.

Im ganzen fand ich Elena als Person sehr interessant und mutig. Also ich wäre nicht so mutig wie sie und könnte mir meine Partner aus dem Internet suchen. Mutig oder Dumm? Wie das in der Geschichte ausgelegt wird könnt ihr euch ja denken, immerhin fängt die Geschichte damit im Buch dann richtig an. Die erotischen Stellen im Buch sind wirklich gut beschrieben worden und schön zu lesen. Elena geht als Figur in der Geschichte richtig auf und das hat mir gut gefallen. Was mir nicht gefallen hat was das Ende vom Buch. Es ist Ende, von jetzt auf gleich, ich finde da fehlt wirklich noch ein bisschen. Ein Happy End? Vielleicht hat Elena genau das nach ihrem Abenteuer verdient? Schade das dieses Ende mich zu unzufreiden zurück lässt.

Fazit zum Buch

Interessante Geschichte mit blödem Ende. 4 Füchse bekommt das Buch deswegen.

Das Buch wurde mir kostenlos von NetGalley und dem BluePantherBooks Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom BluePantherBooks Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.