Jeaniene Frost – Night Huntress 04 – Der sanfte Hauch der Finsternis

 ISBN:
3-442-37554-1 
ISBN
eBook:
3-641-07168-2 
Seitenanzahl:
400 Seiten

Genre:
Fantasy

Teil
4 von bisher 6
 

Veröffentlicht
September 2010
Preis:
8,95€ (Taschenbuch Ausgabe)
7,99€
(eBook Ausgabe)

Verlag:
Blanvalet Taschenbuch 

Kauft
das Buch über Blanvalet 

Über
die Autorin:
 
Jeaniene
Frost lebt mit ihrem Mann in Florida. Obwohl sie selbst kein Vampir
ist,
legt sie wert auf einen blassen Teint, trägt häufig
schwarze Kleidung und geht sehr spät zu Bett.
Und
obwohl sie keine Geister sehen kann, mag sie es, auf alten Friedhöfen
spazieren zu gehen.
Jeaniene
liebt außerdem Poesie und Tiere, aber sie hasst es zu kochen. 

 Klappentext: 
Eine
coole Vampirjägerin, jede Menge Action und eine schier unmögliche
Liebe!

Zwar gelang es Cat und Bones, die hinterhältige
Magie der rachsüchtigen Vampirin zu besiegen,
doch
es war knapp. Zu knapp! Cat benötigt Zeit, um sich zu erholen.
Da
schlägt Bones einen mehr als verdienten Urlaub vor – in Paris, der
Stadt der Liebe.
Doch dort wird Cat bereits erwartet, denn der
mächtige Vampir Gregor ist der Ansicht, dass
Cat ihm gehört.
Und er hat zwingende Argumente …

Inhaltsangabe: 
Endlich
haben beide mal etwas Zeit füreinander. Sie sind mitten auf dem Meer
auf einem Schiff.
Sie
machen Urlaub, wobei man auch Flitterwochen sagen könnte, denn nach
Vampirgesetzt
sind
beide rechtmäßig verheiratet.
Doch
was wäre bei ihnen ein paar Wochen Urlaub ohne Probleme.
In
Cat’s Träumen taucht ein neuer Vampir auf, ein männlicher, dieser
behauptet das sie
mit
ihm verheiratet ist und nicht mit ihrem geliebten Bones.
Cat
möchte Bones erst mal nichts sagen und so machen sie auf ihrem Trip
einen
Stop
in der Stadt der Liebe, Paris. Cat ahnt aber nicht das dies genau die
Stadt ist in der
dieser
Fremde Vampir wohnt. Gregor tut alles dafür seine Frau wieder zu
bekommen.
Als
Cat Bones davon erzählt versteht er nicht wieso sie ihm das nicht
erzählt hat uns so
ist
er sauer möchte aber seine Frau schützen und sie fahren zu Bones
Freund Ian.
Gregor
behauptet, das er Cat damals schon geheiratet hat und das man sie ihm
dann
weggenommen
hat und ihr Gedächtnis manipuliert hat.
Den Beiden bleibt nichts anderes mehr übrig als Mencheres zu fragen und
er gesteht
das
er eine Vision hatte von Bones und Cat und das Gregor diese Version
verhindern wollte,
da
aber Mencheres seine Version wahr machen wollte hatte er Cat wieder
geholt und ihr
Gedächtnis
verändert.
Wenn
sie aber mit Gregor schon verheiratet war gilt diese Ehe noch und
nicht die
Ehe
von ihr und Bones. Nach Vampir Gesetzt gehört sie dann Gregor und
muss zu ihm.

Cover: 
Im
Grunde mag das Cover eigentlich, aber die Farbe ist nicht meins^^
Ich
hasse total Grün und auch wenn das hier eher ein schönes Dunkles
ist, so ist es
halt
einfach nicht meine Farbe. Von der Farbe abgesehen ist das Cover aber
passend und
ich
finde auch das es ansprechend ist.

 Meine
Meinung:
 
Ich
finde das Buch nicht so toll, wie die Bücher davor. Dies ist eine
komische Geschichte der
Beiden
und irgendwie hat sie mich auch nicht so gepackt.
Natürlich
hat diese Geschichte, wie die Anderen seine Höhen und Tiefen.
Der
Schreibstil von Jeaniene Frost ist wieder einmalig und klasse. Sie
schreibt mit Gefühl
und
diese Gefühl kann man richtig aufnehmen beim Lesen.
Die
Charakter gehen in ihren Beziehungen auf und man lernt nach und nach
auch immer
mal
wieder die anderen Charakter besser kennen vor allem Bones Freunde
und seinen
Erschaffer
Mencheres. Dies finde ich gut denn auch diese Figuren nimmt man in
sein
Herz auf und man möchte auch von ihnen mehr wissen.
Bei
Ian und Mencheres muss ich gestehen das ich mich sehr auf die
Einzelbände
freue
die raus gekommen sind weil man sie so ins Herz geschlossen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.