Jenna Liermann – Die Jäger der Götter Vielen Dank an den IMPRESS Verlag und die Autorin für dieses Rezensionsexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 315 Seiten
Genre: Fantasy
Verlag: IMPRESS
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: digital
Veröffentlicht: September 2017

ISBN: 978-3-646-30070-3 (eBook)
Preis: 3,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Jenna Liermann wuchs in einer Kleinstadt des Bergischen Landes auf. Nach ihrem Abitur zog es sie zunächst ins schöne England, bevor sie ihr Psychologiestudium im Ruhrgebiet aufnahm. Wenn sie nicht gerade im Lernstoff versinkt, widmet sie sich fantastischen Geschichten. Als Buchbloggerin lässt sie sich regelmäßig von fremden Welten begeistern und möchte nun selbst Leser verzaubern.

Klappentext vom Buch

Sie sind atemberaubend gut aussehend und spielen wie die Götter. Als die 21-jährige Kellnerin Jaelle zum ersten Mal die Rockband »The Hunting Gods« auftreten sieht, zieht es ihr fast den Boden unter den Füßen weg. Denn sie erkennt ausgerechnet im unfassbar attraktiven Leadsänger ihre ehemalige Jugendliebe Myles wieder – den Jungen, der ihr vor Jahren das Herz gebrochen hat. Dass Myles sie nun wie eine Fremde behandelt, sie ihn und seine hübsche Bandkollegin aber dennoch mit Getränken versorgen muss, ist der vielleicht schwerste Moment ihres Lebens. Zumindest bis dahin. Denn Myles ist nicht nur auf der Bühne ein Gott, er dient auch einem. Und ob die beiden es nun wollen oder nicht, die Götter haben ihre Schicksale längst miteinander verknüpft…

Meine Meinung zum Cover

Das Cover finde ich wirklich sehr schön gemacht. Einfach aber trotzdem nicht zu einfach es spricht einen trotzdem an.

Meine Meinung zum Buch

Also ich muss als erstes sagen das die Geschichte und die Mythen passen sehr gut zusammen, es ist eine tolle Mischung gefunden worden. Die Geschichte nimmt langsam fahrt auf, man ist nicht direkt im geschehen. Das fand ich gut denn so konnte man langsam aber sicher reinkommen. So machte das Lesen auch spaß. Als dann aber wirklich was geschah kam viel auf einmal und Jaelle hinterfragt nichts. Alles was man ihr erzählt nimmt sie einfach so hin. Das fand ich persönlich merkwürdig. Ob es drauf ankam wer es ihr erzählte? Nun daraus wurde ich nicht schlau. Ich hätte ein paar Fragen gestellt. Sonst fand ich ihren Charakter eigentlich sehr ok. Sie war bis auf die Kleinigkeit sehr cool.
Ein bisschen Zeit brauchte ich für den Schreibstil der Autorin, jeder schreibt eben anderes, doch nach kleiner Eingewöhnung war alles wie immer. Schöner Lesefluss. Ein bisschen fehlte mir die Spannung denn man konnte einiges vorhersehen. Nicht alles aber das meiste. Mich konnte das Buch zwar packen aber nicht komplett mitreißen. Doch es ist eine wunderschöne Geschichte und da gibt es schon mal Sachen über die man im Nachhinein hinwegsehen kann.

Fazit zum Buch

Das Buch bekommt von mir 4 wunderbare Füchse. Man kann einer schönen Geschichte Kleinigkeiten verziehen.

Das Buch wurde mir kostenlos vom IMPRESS Verlag und der Autorin als Leseexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom IMPRESS Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.