Jo Baker – Im Hause Longbourn

ISBN
Gebunden:
978-3-8135-0616-7
ISBN
eBook:
978-3-641-14309-1
Seitenanzahl:
448 Seiten
Genre:
Historischer Roman
Veröffentlicht
September 2014
Preis:
19,99€ (Gebundene Ausgabe)
 15,99€
(eBook Ausgabe)
Verlag:
Knaus
Leseprobe
hier
Kauft
das Buch über Amazon
Über
die Autorin:
Jo
Baker wurde in Lancashire geboren und studierte an der Oxford
University und der Queen’s

University in Belfast, wo
sie ihre Leidenschaft fürs Schreiben entdeckte. Seither
veröffentlichte

sie
fünf Romane, die ihr in der Presse viel Lob einbrachten. Mit “Im
Hause Longbourn” gelang
ihr
der internationale Durchbruch. Jo Baker lebt mit ihrer Familie in
Lancaster.
Klappentext:
Wiedersehen
mit der Familie Bennet aus „Stolz und Vorurteil“
Ein
Millionenpublikum liebt Jane Austens „Stolz und Vorurteil“, ihren
berühmten Roman über die

Sorgen der Familie Bennet,
für die fünf Töchter geeignete Ehemänner zu finden. Doch niemand

weiß, was sich in Küche
und Stall des Hauses Longbourn abspielt: Hier müht sich die junge
Sarah

über Wäschebottichen und
Töpfen ab. Aber sie hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass das

Leben mehr für sie
bereithält. Ist die Ankunft des neuen Hausdieners James ein Zeichen?

Während
Elizabeth Bennet und Mr Darcy von einem Missverständnis ins nächste
stolpern, nimmt

im Hause Longbourn noch
ein ganz anderes Liebesdrama seinen Lauf – denn James hütet ein

Geheimnis von großer
Sprengkraft.

Jo
Baker erzählt Jane Austens bekanntesten Roman von einer ganz anderen
Seite: der der Dienstboten. Und zeigt, dass deren Dramen jenen der
Herrschaften in nichts nachstehen.

Inhaltsangabe:
Sarah
arbeitet seit ihrer Kindheit als Dienstmädchen bei der Familie
Bennet. Sie, Mr. Und Mrs. Hill und eine junge Magd sind das gesamte
Hauspersonal der Familie. Bald aber stellt die Familie
noch
den jungen Jacob ein und so wird die Arbeit für alle ein wenig
leichter. Jacob ist groß aber er
ist
auch sehr verschlossen und antwortet meist einsilbig. In Sarah löst
der neue Diener eine sehr
große
Neugier aus, doch auch ärgert sie sich ein wenig über ihn.
Dann
aber Flirtet auch noch der Diener der Bingleys mit ihr, dieser ist
attraktive und hat ein sehr
exotisches
aussehen. Sarah beginnt deswegen über ihre Zukunft mal was genauer
nachzudenken.

Cover:
Das
Cover finde ich richtig toll. Die Farben sind super getroffen und
auch die Gestaltung an sich
gefiel
mir direkt auf den ersten Blick. Das Dienstmädchen in der Tür sehe
ich jetzt mal als Sarah
und
die Dame mit dem Rücken zu uns als eine der Bennets.

Meine
Meinung:
Ich
Liebe ja Stolz und Vorurteile deswegen habe ich lange gezögert mit
diesem Buch, viel zu lange
muss
ich jetzt sagen. Diese Buch hier ist einfach toll und es ist super
die Geschichte mal aus einer
anderen
Sicht zu erleben. Ein wenig von der Geschichte Jane Austins spiegelt
sich hier wieder aber
bald
schon ist es eine ganz eigene Geschichte.
Mir
hat es wunderbar Gefallen und ich könnte mich ärgern das ich
solange gewartet habe.
Der
Schreibstil der Autorin ist einfach super und sehr Bildlich. Ob es
Landschaften, Gegenstände
oder
die Handlungen der Protagonisten ist, alles kann man sehr schön
Lesen. Im ganzen lässt sich
das
Buch sehr flüssig Lesen und es macht Spaß in diese Welt
abzutauschen.
Die
Geschichte aus der Sicht des Dienstmädchen ist natürlich etwas
härter als das Original denn
Sarah
muss hart Arbeiten, jedem der Herrschaften den Wunsch von den Augen
ablesen und das
am
besten gleichzeitig. Sie schuftet Tag für Tag sehr Hart und trotzdem
hat sie immer wieder am
Morgen
vom nächsten Tag diese neue Zuversicht. Sarah mochte ich sofort und
sie ist ein sehr
starker
Charakter.
Für
alle Fans vom Buch, oder auf vom Film, ist diese Buch finde ich ein
muss.
5
Eulen und eine fette Empfehlung für diese Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.