J.R.Ward – Black Dagger – Seelenjäger und Todesfluch

ISBN
Teil 9:
3-453-53291-0 
ISBN
Teil 10:
3-453-53305-4 
ISBN
eBook Teil 9:
ISBN eBook Teil 10:

Seitenanzahl

Teil 9:
320
Seiten
– Teil
10:
351 Seiten
Genre:
Fantasy 
Teile
9 und 10 von bisher 22
 
Veröffentlicht: Teil
9: Febuar 2009 – Teil 10: April 2009

Preis: beide
7,95€(Taschenbuch)
 Verlag:
Heyne Verlag
Kauft
das Buch über Thalia

 Über
den/die Autor/in:
 

J.
R. Ward ist in den USA eine der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen
für die Mischung aus Mystery und Romance. Nach einem Studium der
Rechtswissenschaften war sie zunächst im Gesundheitswesen tätig, wo
sie unter anderem die Personalabteilung einer der renommiertesten
Klinken des Landes leitete. Ihre “Black Dagger”-Romane
haben in kürzester Zeit die internationalen Bestsellerlisten
erobert. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Hund lebt J. R. Ward im
Süden der USA.

 Klappentext: 

Düster,
erotisch, unwiderstehlich
Im Dunkel der Nacht tobt ein
unerbittlicher Krieg zwischen den Vampiren und ihren Verfolgern. Die
besten Krieger der Vampire haben sich zur Bruderschaft der BLACK
DAGGER zusammengeschlossen, um sich mit allen Mitteln zur Wehr zu
setzen. Ihr grausamster Kampf ist jedoch die Entscheidung zwischen
unbarmherziger Pflicht und glühender Leidenschaft …

Inhaltsangabe: 
Dieses
Buch handelt von dem Vampirkrieger Vishous, der bei einem Kampf mit
den
Lessern so schwer verletzt wird, das er nicht mitbekommt, das
er in ein menschliches
Krankenhaus gebracht wird. Weil einiges
schief geht bei dem Kampf können die
anderen Brüder ihn nicht
rechtzeitig aus der Schusslinie holen, so kommt er in das
Krankenhaus
und landet bei Doktor Jane.
Jane macht viele Test mit ihm und kann
sich nicht erklären was oder wer er ist.

Als
V allerdings seine Retterin das erste Mal sieht,  fallen ihm fast die
Augen aus
dem
Kopf, denn er findet sie sehr anziehend und als seine Brüder ihn
befreien will
er
ausdrücklich, das diese Frau mitgenommen wird damit sie ihn weiter
behandeln kann.
Erst
weigern sich die Brüder, aber V würde sonst nicht mit nach Hause
kommen, also
nehmen
die Brüder sie mit und alles was auf V im Krankenhaus hinweist wird
gelöscht.
Keiner
kann sich an ihn erinnern und das Video was ihn zeigt ist auch
gelöscht, genau
wie
seine Krankenakte die Jane angelegt hat.
Jane
ist natürlich gar nicht begeistert davon entführt zu werden und das
ganze
wird
zu einer harten Angelegenheit nicht nur zwischen Jane und V sondern
auch zwischen V
und den anderen Brüdern.

Cover: 
Die
Cover sind wieder schön gewählt worden finde ich. Das Cover von
Seelenjäger
finde
ich passender als das von Todesfluch, weil es für mich Jane darstellt
sobald
sie
wieder von V weg gezogen wird.
Die
beiden Cover sind auch farblich wieder toll getroffen – das eine hell
weil V
jemand
findet und das andere düster weil sie getrennt sind und V darunter leidet.
Besser
finde ich konnte man diese nicht wählen.

  
Meine
Meinung:
 
Neben
der Haupthandlung von Jane und V findet man in diesem Buch auch
viel
über die anderen Brüdern raus. John leidet unter seiner Schwäche
und wartet nur
auf
seine Transition, die ihn endlich zu einem richtigen Vampir macht. Phury, der wegen
der
Gefühle zu der Shellan seines Bruders verwirrt ist und Zsadist macht
sich Sorgen,
weil
seine Shellan schwanger ist.
Jeder
Bruder hat seine eigenen Probleme gerade, aber diese lenken gar nicht
ab von
V
und Jane – sie machen es eher noch Gefühlvoller wenn man es liest.

J.R.Ward’s
Schreibstiel kann ich eigentlich immer nur loben und ich werde auch
niemals
aufhören diese Autorin zu lesen, weil mich dieses Schreiben einfach
packt.
Sie
beschreibt jede Szene genau wie sie sein muss, ob erotisch, voller
Gewalt oder gefühlvoll.
Sie
schafft es alles genau zu beschreiben, wenn einer leidet dann leidet
man mit ihm.
Keine
Bücher kommen für mich an Black Dagger ran.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.