Julia Quinn – Bridgerton 01 – Der Duke und ich Vielen Dank an NetGalley und dem HarperCollins Verlag für das Rezensionsexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 400 Seiten
Genre: Historisch
Verlag: HarperCollins
Reihe: Bridgerton
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch/Digital
Veröffentlicht: Februar 2021

ISBN: 978-3-7499-0248-4(TB), 9783749951208(eBook)
Preis: 10,00€(TB), 7,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Julia Quinn wollte nach ihrem Abschluss in Harvard ursprünglich Ärztin werden, überbrückte die Zeit bis zur Aufnahme in die medizinische Fakultät aber damit, einen historischen Liebesroman zu schreiben. Vier erfolgreiche Bücher und ein weniger erfolgreiches Semester später, entschied sie sich endgültig dazu, dem Schreiben dem Vorzug vor dem Studieren zu geben.

Schon bald fanden sich Julia Quinns Romane auf der Bestsellerliste der New York Times (der wichtigsten in den USA) regelmäßig auf den vorderen Plätzen, 2008 eroberte sie sogar mit „Verführt von einer Lady“ auf Anhieb Platz 1. Doch nicht nur das Lesepublikum konnte sie mit ihren romantischen Verwicklungen, den erfrischend witzigen Dialogen und hinreißenden Liebesszenen überzeugen, Kritiker und Kollegen waren ebenso begeistert. So widmete ihr 2003 das renommierte Politmagazin TIME Magazine einen anerkennenden Artikel, und 2010 stieg sie in die Romance Writers of America‘s Hall of Fame auf, nachdem sie dreimal hintereinander einen RITA Award gewonnen hatte, den Oscar der Liebesromanszene.

Klappentext vom Buch

Als Daphne Bridgerton ihren Namen in der Kolumne von Lady Whistledown liest, kümmert es sie nicht besonders. Aber ihre Mutter drängt sie, endlich einen Ehemann zu finden, bevor ihr Ruf in dieser Ballsaison völlig dahin ist. Daphne schließt einen Pakt mit Simon Basset, dem heiratsunwilligen Duke of Hastings: Indem er ihr den Hof macht, erscheint der umschwärmte Aristokrat vergeben. Sie dagegen rückt gesellschaftlich in den Mittelpunkt und entflieht den Kuppelversuchen ihrer Mutter. Ein prickelndes Spiel beginnt – bis Daphne erkennt, dass nur einem Mann ihr Herz gehört: Simon!

Meine Meinung zum Cover

Das Cover ist das Serienplakat. Find ich ganz ok. Wenn man die Serie schon kennt hat man die Figuren eh im Kopf.

Meine Meinung zum Buch

Ich wollte dieses Buch lesen weil ich mich von der Natflix Serie habe anstecken lassen. Die Serie war einfach genial und ich war so fixiert darauf das ich danach nach den Büchern gesucht habe. Als es dann bei NetGalley dran war hab ich mich riesig gefreut als es bestätigt wurde, lustig ist das mein Mann ein Tag später mit dem Taschenbuch ankam weil die Serie ja so toll fand. Wieso ich nach der Serie noch das Buch lesen wollte? Nun ich habe gehört das dass Buch doch noch etwas anders sein soll wie die Serie. Davon wollte ich mich dann doch selber überzeugen. Ich muss aber sagen das mir die Serie doch ein klein wenig besser gefallen hat.

Wieso mir die Serie besser gefallen aht kann ich im gnazen garnicht sagen. Doch was mir etwas gestört hat ist der Schreibstil. Dieser ist zwar recht flüssig aber gewöhnugsbedürftig. Im Buch geht es viel stärker um den Duke und Daphne doch die Nebencharaktere sind nicht so in der Story wie in der Serie. Eigentlich hat mir das gut gefallen und bei manchen stellen hab ich dann doch wieder was vermisst. Es ist also so ein hin und her, ich weiß ehrlich nicht wie es wäre wenn ich die Serie noch nicht kennen wurde. Doch ich mag es ab und an noch etwas historisches leichtes zu lesen, das ist hier der Fall. Dieses Buch ist für mich 50/50 gut und schlecht zugleich.

Fazit zum Buch

Ich weiß nicht ob ich ohne die Serie auf das Buch aufmerksam geworden wäre. 3 Füchse.

Das Buch wurde mir kostenlos von NetGalley und HarperCollins Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom HarperCollins Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.