Kajsa Arnold – Briefe an Adam Green Vielen Dank an NetGalley für dieses Rezensionsexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 102 Seiten
Genre: Roman
Verlag: —
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch/Digital
Veröffentlicht: November 2019

ISBN für TB: 978-1706514855 für 5,88€
ASIN für eBook: B07ZFZ6Q5S für 0,89€

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

 

Information zum Autor der Autorin

Die Bestsellerautorin wurde 1964 im Sternzeichen Schütze in Essen/Ruhrgebiet geboren. Die sechsfache Mutter lebt mittlerweile im Westmünsterland und schreibt mehr als 25 Romane im Jahr von unterschiedlicher Länge. Nach der Ausbildung zur Steuerfachangestellten widmet sie sich seit 2010 ganz dem Schreiben von Liebesromanen aus den Bereichen: Gegenwartsliteratur, Historische Romane und Young Adult. Ihr Hobby ist die Fotografie, sie liebt die Musik und das Kino. Zu ihren größten Erfolgen gehört die 9-teilige Serie “Rhys by night” unter dem Autorennamen Kajsa Arnold, deren ersten drei Teile ebenfalls im Droemer Knaur Verlag erschienen sind. Kajsa Arnold ist aber nur eines von mehreren Pseudonymen. Ebenso schreibt sie unter den Namen: Rhiana Corbin, Harper Rhys, Skylar Grayson, Easton Maddox, Harper Rhys und Francis James. Historische Romane erscheinen unter den Namen Tessa Alberti und Paula Bergström. Krimis und Thriller als Tjorven Beck. Mittlerweile hat sie über 140 Bücher veröffentlicht. Ihre Bücher sind bei Edel Elements, feelings by Knaur, forever by Ullstein und im Eigenverlag erschienen. Sie liebt die USA genauso wie Paris. Natürlich schreibt sie alle Bücher selbst, meistens abends bis in den frühen Morgen hinein. Sie ist ein Nachtmensch, vielleicht kommt daher ihre Liebe zu den Vampiren.

Klappentext vom Buch

Ein Weihnachtsmärchen in Kurzgeschichtenformat …
Lexie hat ihren Vater schon mit zehn Jahren verloren und ihm seitdem Briefe geschrieben. Natürlich kamen diese niemals an und irgendwann hat sie damit aufgehört. Jetzt, fünfzehn Jahre später, ist sie sehr verzweifelt. Ihr Chef ist ein Ekel, ihr Ehemann betrügt sie und schafft es nicht aus der gemeinsamen Wohnung auszuziehen, und Weihnachten steht vor der Tür, das sie wohl ganz allein verbringen muss. Also schreibt sie seit Jahren erneut einen Brief an ihren Vater – Adam Green. Nur scheint diesmal das Schicksal seine Finger im Spiel zu haben, denn der Brief erreicht seinen Empfänger. Nur ist dieser Adam Green keineswegs ihr Vater, sondern jung und äußerst attraktiv … und er macht sich auf die Suche nach Lexie …Der Roman ist abgeschlossen und ohne Cliffhanger.

Meine Meinung zum Cover

Hier das Cover find ich wirklich schön gemacht. Gefällt mir sehr gut.

Meine Meinung zum Buch

Eine kleine feine Weihnachtsgeschichte? Ja das kann ich sagen. Ich mochte es die Geschichte zu lesen, auch wenn hier nicht wirklich viele Seiten vorhanden sind. Doch auch Kurzgeschichten können eine schöne Geschichte ergeben. Diese Geschichte kam schon im November 2019 raus, ich wurde aber jetzt erst auf sie aufmerksam. Das war aber garnicht schlimm denn die Geschichte ist wirklich sehr schön.

Lexie hat mit 10 Jahren ihren Vater verloren und schreibt immer wieder Briefe an ihm, doch diese kommen nie an und deswegen hört sie auch mal damit auf. 15 Jahre später ist ihr Leben nicht das womit sie gerechnet hatte. Ihr Ehemann betrügt sie und zieht nicht aus der gemeinsamen Wohnung aus, ihr Chef ist ein richtiger Blödmann. Dann steht auch noch Weihnachten vor der Türe. Möchte sie das alleine verbringen? Eigentlich möchte das ja keiner. DAnn nach sovielen Jahren hat sie nochmal einen Brief an ihren Vater geschrieben. Doch der Brief kommt bei einem anderen Adam Green an und dieser ist natürlich ein junger und attraktiver Kerl.

Nun beginnt natürlich die Geschichte und das macht richtig Spaß hier die Geschichte nun zu verfolgen. Der Schreibstil der Autorin macht das ganze dann nochmal einfacher. Dieser ist sehr locker aber auch interessant. Man ist sofort drin und wenn man am Ende ist traurig weil man eben schon am Ende der Geschichte ist.

Fazit zum Buch

Eine wirklich schöne Geschichte die mir richtig Spaß gemacht hat. 5 Füchse

Das Buch wurde mir kostenlos von NetGalley als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover von der Autorin/ Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.