Karen Swan – Das Leuchten eines Sommers Vielen dank an den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 480 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Goldmann
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch/Digital
Veröffentlicht: April 2020

ISBN: 978-3-442-49081-3(TB), 978-3-641-25528-2(eBook)
Preis: 10,00€(TB), 9,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Karen Swan arbeitete lange als Modejournalistin für Zeitschriften wie Vogue, Tatler und YOU. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im englischen Sussex. Wenn die Kinder sie lassen, schreibt sie in ihrem Baumhaus Romane.

Klappentext vom Buch

Nur noch eine Woche, dann will Charlotte Fairfax ihren Verlobten Stephen heiraten. Doch zuvor soll sie im Auftrag einer Londoner Bank noch rasch nach Madrid fliegen und einen Erbschaftsstreit regeln: Der Multimillionär Carlos Mendoza liegt im Sterben und will sein gesamtes Vermögen einer fremden jungen Frau vermachen – zum Entsetzen seiner Familie. Die Angelegenheit erweist sich als deutlich komplizierter, als Charlotte angenommen hat. Schon bald stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte, die bis in die 1930er-Jahre zurückreicht. Und auch ihr eigenes Leben wird in diesem Sommer in Madrid gehörig auf den Kopf gestellt …

Meine Meinung zum Cover

Ich mag dieses Cover, es macht einen richtig lust auf Urlaub in der Sonne.

Meine Meinung zum Buch

Es ist nicht das erste Buch von Karen Swan welches ich lese und ich lese gerne ihre Bücher, sie sind lebendig und erzählen immer eine tolle Geschichte. Manchmal gefällt mir die Geschichte eben mehr und manchmal weniger, toll sind die aber trotzdem. Hier die Geschichte war interessant muss ich sagen. Spanien heute und früher zur Bürgerkriegszeit. Ich kann sagen die Geschichte ist wunderschön aufgebaut und ich find sie auch wirklich toll geworden aber sie konnte mich einfach nicht richtig packen. War vielleicht im ganzen nicht meine Geschichte. Doch was ich positiv sagen kann ist das die Autorin sich mit dem historischem Hintergrund sicherlich auseinander gesetzt hat, zumindest findet sich für den Leser keine Stelle die nicht korrekt erscheint.

Geschrieben ist die Geschichte wieder flüssig und leicht, so das man den Roman schön in einem Rutsch lesen kann. Doch so angenehm der Schreibstil ist so unterschiedlich sind auch die Charaktere. Bei manchen war ich direkt Feuer und Flamme und bei anderne brauchte ich eine Weile um Warm zu werden. Charlotte ist ein Charakter mit dem man direkt warm wird, sie als Person ist einfach toll und leicht. Den Roman zu verfolgen hat viel Spaß gemacht auch wenn ich an manchen Stellen mit der Geschichte nicht richtig Warm wurde hat er mich gut unterhalten.

Fazit zum Buch

Es gibt für diese Geschichte 4 Füchse von mir.

Das Buch wurde mir kostenlos vom Goldmann Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Goldmann Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.