Karin Müller – Nordlicht 01 – Im Land der wilden Pferde Vielen Dank an NetGalley und dem Schneiderbuch Verlag für das Leseecemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 224 Seiten
Genre: Pferdebuch
Verlag: Schneiderbuch
Reihe: Nordlicht
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch/Digital
Veröffentlicht: März 2018

ISBN: 9783505141263(TB), (eBook)
Preis: 10,00€(TB), 8,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Karin Müller wurde in Kitzingen am Main geboren. Sie studierte an der Universität Lüneburg und arbeitete nach einem Volontariat als Radio- und Zeitungsredakteurin im Kulturressort. Heute lebt sie mit Pferden, Hund, Katzen und ihrer Tochter Carlotta in einem Fachwerkhexenhaus auf dem Land bei Hannover.

Klappentext vom Buch

Ausgerechnet Island – Schnee, Eis und Kälte! Die 15-jährige Elin ist alles andere als begeistert, als sie mit ihrer Mutter nach Island reisen muss. Und dann ist auch noch ein Ausritt auf Islandpferden geplant! Dabei ist für Elin eigentlich ganz klar: Pferde und Reiten, das war mal! Doch als sie auf Island ankommt, spürt sie sofort eine besondere, geheimnisvolle Verbindung zu der Insel, die sie zunächst nicht deuten kann. Und diese Verbindung wird stärker, als sie einen Ausritt unternehmen und auf Kári und eine Herde Wildpferde treffen …

Meine Meinung zum Cover

Das Cover ist wirklich wunderschön, das man nur die Silhouette sieht vom Pferd und dem Reiter find ich toll.

Meine Meinung zum Buch

Ich lese sehr gerne auch mal Geschichten mit Pferden. Eigentlich öfter als sich das nun hier anhört. Das Buch hatte ich schon sehr lange im Auge doch ich kam einfach nicht dazu. Als es nun bei NetGalley war konnte ich nicht wiederstehen und hab es angefragt. Ich muss sagen die Geschichte ist wirklich wunderbar und mir hat sie richtig viel Spaß gemacht. Island und reiten war für mich als Kind immer ein Traum und ich kann erst die abneigung gar nicht verstehen. Doch ich bin auch mit vielen PFerden groß geworden. Die Autorin konnte mich mit ihrer Geschichte also sofort packen und wollte sie immer weiter lesen. Mitten in der Nacht war ich dann fertig und verwundert über die Uhrzeit.

Ich danf es so toll das die Autorin soviel Magie in ihre Geschichte gelegt hat. Island ist für mich ein Land was wirklich magisch sein kann wenn man sich drauf einlässt. Ich hatte richtig Lust meine Risepläne wieder rauszuholen die ich damals hatte. Island muss einfach ein tolles Land sein und nachdem ich das Buch gelesen hatte und die Autorin die Orte so toll beschrieben hat bekommt man Lust auf das Land. Mir hat es auch sehr gut gefallen wie die Autorin die Art mit den Pferden beschrieben hat. Hier merkt man das sie selber sich mit Pferden auskennt. So macht einem das Lesen mehr Spaß. Mir hat dieser Auftakt der Geschichte gezeigt wie wunderbar die Geschichten sein könnten, ich werde die Reihe weiterlesen.

Fazit zum Buch

Eine wirklich richtig schöne Geschichte mit Pferden in Island. 5 Füchse mit Empfehlungsstern

c

Das Buch wurde mir kostenlos von NetGalley und dem Schneiderbuch Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Schneiderbuch Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.