Katharina Sommer – Tanzen unterm Mistelzweig Vielen Dank an NetGalley und dem Piper Verlag für das Rezensionsexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 204 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Piper
Reihe: —
Leseprobe: auf Amazon
Einband: Taschenbuch/eBook
Veröffentlicht: Oktober 2019

ISBN: 978-3-492-50300-6(TB), 978-3-492-98624-3(eBook)
Preis: 10,99€(TB), 4,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Katharina Sommer wurde im November 1998 in Graz geboren und wuchs in einer dreiköpfigen Familie, samt Katze, außerhalb der Kleinstadt Gleisdorf in Österreich auf.
Schon früh entdeckte sie die Leidenschaft zum Schreiben und fand in der Internetcommunity von Wattpad, in welcher sie unter dem Pseudonym AniratakRemmos unterwegs ist, eine große Unterstützung und Motivation in ihren Leserinnen und Lesern, welche sie darin bestärkten ihr erstes Buch zu Ende zu schreiben.
Derzeit verbringt sie ihre Tage in den Bibliotheken der Universität Graz, wo sie Deutsch und Geschichte auf Lehramt studiert.

Klappentext vom Buch

Ballett, Big Apple und ein kleines Weihnachtswunder! Für alle die noch an die große Liebe glauben.
In New York feiert die junge Primaballerina Maddison Clark erste Erfolge. Doch als sie sich bei einem Sturz eine schwere Knöchelverletzung zuzieht, steht ihre Karriere als Profitänzerin auf dem Spiel. Zur Genesung kehrt Maddie auf die Familienranch in das verschneite Kanada zurück und wird prompt mit einigen Überraschungen, schmerzhaft wie gefrorene Schneebälle, bombardiert. Denn ihr Exfreund Adam ist verlobt und die Auserwählte kennt Maddie nur zu gut. Als wäre damit das emotionale Chaos noch nicht vollkommen, tritt Rancharbeiter Dylan in ihr Leben und bringt ihr Herz wieder zum Tanzen. Bei einer Ballettaufführung an Weihnachten muss sich Maddison entscheiden – die Liebe oder ihre Karriere?

Meine Meinung zum Cover

Das Cover find ich wunderschön und es passt auch sehr gut zu der Geschichte.

Meine Meinung zum Buch

Das Buch hab ich in einem Rutsch gelesen, es ging einfach nicht anders denn die Geschichte hat mich so gepackt das ich nicht aufhören konnte. Maddison und Dylan sind einfach zwei Charaktere die man gern haben muss. Beide sind sehr sympatisch und liebenswerte Charaktere. Für Maddison bricht mit der verletzung eine Welt zusammen und sie muss erstmal diese wieder aufbauen. Die Verletzung muss ausheilen und deswegen fährt sie in die Arme ihrer Eltern. Kann ich verstehen denn da fühl man sich auch sehr wohl. Als sie dann aber auch Dylan trifft kann man sich nicht vorstellen das dies der Hauptcharakter in dieser Geschichte sein soll. Die beiden können sich sowas von nicht leiden das es interessant ist wie beide zusammen finden.

Interessant war aber das man uns hier in die Welt des Ballets mitgenommen hat, das kenne ich ein bisschen aus Filmen aber ich fand das es hier nochmal richtig gut dargestellt wurde. Ballet ist kein einfacher Sport denn es ist eine Leidenschaft. Harte Arbeit und eine Passion die man Leben muss. So stelle ich mir das vor. Um hier an Ruhm zu erlagen muss man richtig gut und Talentiert sein, dazu gehört dann nochmal richtig harte Arbeit. Für Leute die damit dann nichts am Hut haben die erfahren hier ein kleine bisschen. Das hat mir gefallen, die Autorin hat es wirklich gut dargestellt. Das machte die Geschichte Lebendig. Neben dieser Art von lebendigkeit waren aber auch die Charaktere sehr lebendig und haben beim Lesen mich mitgenommen. MAn konnte den Charakteren ihre Gefühle und auch die Handlungen nachvollziehen, die Charaktere haben mich mitgerissen. Das macht eine gute Geschichte aus.

Fazit zum Buch

Ein wirklich schönes Buch. Gefiel mir richtig gut. Tolle Geschichte mit viel Gefühl. 5 Füchse.

Das Buch wurde mir kostenlos von NetGalley und dem Piper Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Piper Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.