Katja Reider – Kommissar Pfote 01 – Immer der Schnauze nach Vielen Dank an die Netzwerk-Agentur-Bookmarks für dieses Leseexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 80 Seiten
Genre: Kinderbuch
Verlag: Loewe Verlag
Reihe: Kommisar Pfote
Leseprobe: hier
Einband: Hardcover
Veröffentlicht: Juli 2020

ISBN: 978-3-7432-0608-3(HC),  978-3-7320-1453-8(eBook)
Preis: 8,95€(HC), 7,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Katja Reider war Pressesprecherin des Wettbewerbs Jugend forscht, bevor sie zu schreiben begann. Inzwischen hat sie mehr als hundert Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht, die in viele Sprachen übersetzt wurden.

Klappentext vom Buch

WUFF, hier bellt die Polizei! Mein Name ist Pepper und ich werde auch Kommissar Pfote genannt, denn ich löse jeden Fall. PFOTE DRAUF!

Der schüchterne Jannik soll gestohlen haben? Nie und nimmer! Davon sind Polizeihund Pepper und sein zweibeiniger Kollege Paul überzeugt. Schnell kommen die beiden Ermittler fiesen Erpressern auf die Spur. Doch dann wird ein weiterer Diebstahl gemeldet. Jetzt muss Pepper beweisen, dass er den richtigen Riecher hat.

Meine Meinung zum Cover

Das Cover und die Illustrationen sind von Dirk Hennig. Ich muss sagen ich liebe die Art wie er die Figuren zum Leben erweckt, auf wirklich jeder Seite findet man eine Illustration und damit erweckt er die Geschicht richtig zum Leben. Einfach toll muss ich sagen. So hat das Vorlesen richtig Spaß gemacht und ich bin mir sicher so macht es auch den Erstlesern Spaß.

Meine Meinung zum Buch

Dieses Buch ist ein Erstleser Buch und damit die Kinder sich eben auch mit der Geschichte beschäftigen und sie vielleicht auch gern mögen hat man hier verschiedene Faktoren zusammen geführt. Hund also Tiere, Polizisten denn diese finden Kinder in dem alter meistens richtig toll und damit es einfacher für die Kinder ist beim Lesen ist die Schrift groß und die Kapitel kurz. Die kurzen Kapitel sind auch beim Vorlesen natürlich klasse denn so kann ich auch mal Pause machen wenn Julian müde ist. Da es nicht mein erstes Buch der Autorin ist kenne ich ihre Art Geschichten für Kinder zu erzählen schon, doch sie kann mich immer weider überraschen. Ihre Geschichten haben immer eine Botschaft, hier ist es das mobbing und dieses Thema ist heutzutage so wichtig.

Die Geschichte hier mit Polizeihund Pepper ist wirklich toll gemacht, ich musste immer mal wieder über Pepper lachen. Kommisar Pfote ist eine tolle Idee und ich bin mir sicher das viele Kinder hier ihren Spaß dran haben werden. Was ich bei dieser Geschichte so toll finde ist das Kinder neben der lustigen Handlung auch was lernen. Neben dem Mobbing Thema lernen sie z.b auch das sie nichts stehlen dürfen. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich werde mit meinem Sohn hier auch das Lesen üben. Die Schrift ist schön groß und da kann man toll üben.

Mein Sohn beim Vorlesen der Geschichte

Mein Sohn fand die Geschichte richtig toll. Immer wieder hat er sich die Bilder angeschaut während ich gelesen haben, er aht die Namen der Figuren den Bilder zugeordnet. Während ich gelesen habe hat er mich immer wieder was gefragt. Mein Sohn meinte auch direkt der Junge darf nichts mitnehmen ohne zu zahlen, ich bin froh das mein kleiner das versteht. Im Verlauf der Geschichte hat er vieles verstanden und ich bin stolz auf meinen kleinen, wenn er so bleibt dann ist das top.
Die Figuren haben ihm gefallen und mit einem Hund kann er was anfangen da wir auch ein Hund haben, am nächsten Tag wollte er mit Lilly dann Polizei spielen. Lilly hat natürlich nicht mitgemacht die lag lieber in ihrer Ecke. Doch das Buch regt die Phantasie an.

Fazit zum Buch

Tolles Buch, die Kinder lernen auch noch etwas dabei. 5 Füchse

Das Buch wurde mir kostenlos von der Netzwerk-Agentur-Bookmarks und dem Loewe Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Loewe Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.