Katy Evans – Tycoon 01 – Dein Herz so nah Dieses Buch bekam ich von NetGalley und dem LYX-Digital Verlag

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 297 Seiten
Genre: Roman
Verlag: LYX Digital
Reihe: Tycoon
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: Januar 2019

ISBN: 978-3-7363-0836-7(TB), 978-3-7363-0854-1(eBook)
Preis: 10,00€(TB), 8,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Seit ihrer Kindheit sind Bücher Katy Evans’ große Leidenschaft. Gleich mit ihrem ersten eigenen Roman landete sie einen internationalen Bestseller. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Klappentext vom Buch

Der Eine, den du nie vergisst
Nach dem plötzlichen Tod ihrer Eltern und dem Bankrott des Familienunternehmens liegt Bryn Kellys Leben in Scherben. In New York will sie mit ihrem eigenen Start-up neu anfangen. Doch keiner der möglichen Sponsoren glaubt an ihre Firma. Ihr letzter Ausweg ist der Immobilientycoon Aaric Christos. Er ist erfolgreich, sexy – und Bryns alter Schwarm aus
Highschool-Zeiten. Seit zwölf Jahren haben sie sich nicht mehr gesehen, doch das Feuer zwischen ihnen brennt noch so heiß wie früher. Damals war Bryn nicht bereit für ihn, heute braucht sie Aaric für ihr Unternehmen. Ihre Gefühle versinken im Chaos, und sie weiß nur noch eines: Sie muss ihn für sich gewinnen, egal wie …

Meine Meinung zum Cover

Der in schwarz weiß gehaltene Mann auf dem Weißen Cover und der goldenen Schrift passt super.

Meine Meinung zum Buch

Dies ist mit eines der wenigen Bücher aus dem LYX Verlag welches mich nicht richtig packen konnte, es waren immer wieder Stellen die sich Wiederholt haben. Es war manchmal seltsam, es kam wirklich so vor als hätte ich Stellen zweimal gelesen doch auf komplett anderen Seiten. Irgendwann war es dann wirklich komisch immer das selbe zu Lesen, immer das gleich in Situationen zu bekommen von der Autorin. Findet die Autorin es toll wenn dauernd der Finger auf den Mund gelegt wird? Diese Stelle kommt mir ein bisschen zu oft im Buch vor. Das hat wirklich am Ende genervt. So sehr das ich es überspringen wollte, immer wieder. Doch ich tat es dann doch nicht.
Die Geschichte an sich war leider nicht mein Fall und die Charaktere waren für mich immer weit weg und ich kam einfach nicht mit ihnen klar. Es fühlte sich so an als wären sie hinter einem schleiher. Als dürfte ich ihnen nicht zu nahe kommen. Doch dazu kommt auch noch das die Geschichte komplett vorhersehbar war und mir damit das lesen auch kein spaß mehr gemacht hat.
Als ich das Buch beendet habe war dann für mich das Buch auch komplett abgeschlossen, das Ende hatte ich mir schon zur Hälfte vom Buch denken können und als ich dann das Buch beendet hatte wusste ich das ich hier nicht weiterlesen würde.

Fazit zum Buch

Leider hat mir garnichts an diesem Buch gefallen. 1 Fuchs

Das Buch wurde mir kostenlos vom LYX Digital Verlag und NetGalley als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.