Kyra Groh – Tage zum Sternepflücken

Kyra Groh – Tage zum Sternepflücken 
Seitenanzahl: 480 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Blanvalet
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: März 2016

ISBN: 978-3-7341-0175-5 (TB),  
978-3-641-17378-4 (eBook)
Preis: 9,99€(TB), 8,99€(eBook)
Kaufen über Amazon
/ Verlag

Informationen über die Autorin:
Kyra Groh, geboren 1990, hat in Gießen Geschichte und Fachjournalistik
studiert. Sie lebt in Frankfurt, wo sie als Texterin arbeitet.

Klappentext vom Buch:

Liebe ist ein
bisschen wie Jazz: Manchmal muss man eben improvisieren …
Layla studiert Musik und ist daran gewöhnt, die zweite Geige
zu spielen. Oder vielmehr: das zweite Saxofon. Ihrer Meinung nach liegt es an
dem ihr fehlenden Rampensau-Gen. Sie spielt auch in Orchestern, unterrichtet in
einer Schule und arbeitet für ihren fahrigen Professor. Hinzu kommen noch ihre
Familie – u.a. ihre Mutter, die hauptberuflich Glücksseminare gibt – und
Freunde, die sie auf Trapp halten. Für die Liebe bleibt dabei nur wenig Zeit.
Bis sie eines feuchtfröhlichen Abends in Julius‘ Bett stolpert – und am
nächsten Morgen feststellen muss, dass sie wieder mal nur die Zweitbesetzung
ist …

Inhaltsangabe:
Layla spielt Saxophon und das sehr begabt, doch da sie kein richtiges
Selbstbewusstsein hat und das auch nicht ihre Stärke ist spielt sie nicht das
erste Saxophon. Ihr restliches Leben verläuft eigentlich genauso. Layla gerät immer
an die falschen Männer, ihren letzter Freund hat sich in eine andere Stadt
verabschiedet und danach hat sie sich vorgenommen nicht nochmal so einen Kerl
zu nehmen. Doch dann kommt der Gitarrist Julius, der ein kleiner YouTube-Star
ist, in die Stadt und er bewirbt sich für die Hauptrolle im Uni-Musical „Sweeny
Todd“. Julius ist sehr attraktiv und zu jeder Verwunderung scheibt er Interesse
an Layla zu haben. Die beiden treffen sich irgendwann einmal zufällig in einem
Pub und diese Begegnung bleibt nicht ohne Folgen denn die beiden landen
zusammen im Bett. Diese Nacht bleibt aber nicht ohne Enttäuschung denn am
nächsten Morgen gesteht er Layla, dass er eine feste Freundin mit Fernbeziehung
hat.

Meine Meinung zum Cover:
Die Cover Farben finde ich mal richtig cool und sie passen dann auch noch super
zusammen. Besser könnte das Cover von den Farben gar nicht zusammenpassen.

Meine Meinung zum Buch:
Ich habe ja schon mehrere Bücher von dieser Autorin gelesen und muss sagen das
ich ihren Schreibstil sofort wiedererkannt habe und mir das sehr geholfen hat
in das Buch zu finden. Es hat kein Kapitel gebraucht da war ich schon in der
Geschichte drin und konnte mich sehr gut dahin hineinversetzen. Auch mit den
Protagonisten konnte ich mich sehr gut selber Identifizieren, das erleichterte
das Lesen wirklich sehr. Jede kleine Handlung konnte ich auch nachvollziehen
und konnte ihnen sehr gut folgen. Mir hat auch gut gefallen wie die Autorin die
Handlung weiterentwickelt hat und sich auch die Figuren im Buch
weiterentwickeln. Man wird von der Autorin in eine sehr stark schwankende
Gefühlswelt mitgenommen, was wirklich Spaß macht aber auch sehr interessant zu lesen
war.


Fazit zum Buch:
Ein wirklich schönes Buch und man kann es in einem Rutsch so durch Lesen, weil
man es nicht weglegen möchte. 5 Eulen und eine Kauf Empfehlung für euch
Lesefüchse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.