Lena Klassen – Magyria 01 – Das Herz des Schattens

ISBN: 978-3-442-26810-8
Seitenanzahl:
573 Seiten
Genre: Fantasy(Vampir)
Teil
1 von 3 Teilen
Veröffentlicht
im April 2011
Preis: 
9,99€ (Taschenbuch Ausgabe)
Verlag:
Blanvalet Taschenbuch Verlag
Kauft
das Buch über Blanvalet

Über
den/die Autor/in:
Lena
Klassen wurde 1971 in Moskau geboren und wuchs in Deutschland auf.
Sie studierte Literaturwissenschaft, Anglistik und Philosophie an der
Universität Bielefeld, wo sie 1999 promovierte. Heute lebt die
Autorin mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern sowie zahlreichen
Tieren in einem Haus im ländlichen Westfalen.
Klappentext:
Die
junge Deutsche Hanna gerät in Budapest in den Streit zwischen
den
Vampiren Mattim – der versucht, das Gute in sich zu bewahren –
und
Kunun, der sich ganz der Finsternis ergeben hat.
Um nicht von der
Dunkelheit überwältigt zu werden, benötigt Mattim
einen
starken Halt auf der lichten Seite, den nur Hanna ihm geben kann.

Jetzt muss die junge Frau sich fragen, ob sie für ihre Liebe zu
Mattim
bereit ist, alles aufzugeben – sogar ihre Menschlichkeit
Inhaltsangabe:
Die
junge Hanna aus Deutschland beschließt ein Jahr vor dem Studium
etwas Pause zu machen
und
als Au-pair nach Budapest, Ungarn zu reisen. Das aber wird ihr Leben
komplett auf den Kopf stellen. Das weiß sie natürlich vorher nicht.
aber Hanna ist sich sicher, das es für sie
die
bisher aufregendste Zeit in ihrem Leben werden würde.
Die
Tochter der Gastfamilie wo sie lebt, Reka, hat einen Freund mit dem
sie sich
nach
der Schule trifft, aber von dem Reka dann nur weiß, das sie ihn
getroffen hat.
Kanun
ist ein Vampir und lebt von Rekas Blut. Diesem Geheimnis kommt Hanna
schnell
auf die Schliche.
Kanun
braucht das Blut, um in der Sonne zu leben. Mit einem Biss aber raubt
er
Reka
nicht nur den Lebenssaft, nein, er nimmt auch ihre Erinnerungen an
die Zeit.
Hanna
möchte alles dran setzten, um die junge Reka aus Kanus Fängen zu
retten.
Durch
ihre Rettungsaktion die sie plant lernt Hanna dann Mattim kennen,
den
letzten Lichtprinzen aus der Parallelwelt Magyria.
Mattim
hat selber für sich beschlossen ein Vampir zu werden um seine Heimat
zu retten,
diese
versinkt in der Zeit fast in Dunkelheit.
Kanun
ist sein Bruder und im Gegensatz zu Kanun hat Mattim gute Absichten.
Mattim
verliebt sich in Hanna und Hanna auch in Mattim. So erlaubt sie ihm
sein Blut
zu
trinken, damit auch er am Tag durch die Welt gehen kann. Dafür
möchte er Hanna helfen
Kanun
zu bekämpfen. Leider ahnt von ihnen beiden keiner, welche Kräfte in
Kanun leben.
Rekas
Leben hängt am seidenen Faden… und die junge Liebe wird auf eine
harte
Probe gestellt.
Cover:
Also
erstmals muss ich was zum Cover sagen, denn das ist ein Neues. Es gab
schon mal ein Cover, denn das Buch ist 2009 schon mal erschienen.
Diese neue Cover ist aber einfach viel schöner und
auch noch ansprechender als das Alte. Das Alte sah aus wie fast
jedes Fantasy Cover, aber das Neue ist frisch und fällt einem sofort
in die Augen.
Das
ist schon mal ein Stern wert finde ich.
Meine
Meinung:
Nun
der Schreibstiel von Lena Klassen ist schon mal klasse. Es ist
wirklich mal was
frisches
eine Autorin zu lesen, die in Deutschland lebt. (Davon habe ich nicht
viele.)
Ihr
Stiel ist sehr flüssig zu lesen, aber ich finde man hat keine
Probleme ab und an mal
eine
Pause zu machen. Es zieht einen nicht so in den Bann wie manche
andere Bücher.
Dennoch
aber habe ich das Buch doch recht zügig gelesen.
Auch
das Lena Klassen immer die Welten gewechselt hat ist nicht schwer
aufzunehmen,
denn
man kann ganz klar sehen und lesen in welcher Welt man sich befindend
und
man kommt nicht durcheinander.
Einzig
und alleine ist das ‘zu starke’ offene Ende was vielleicht störend
ist, aber
da
die Bücher schon alle erschienen sind ist das weniger das Problem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.