Lindsey Kelk – Einmal Happy ohne End, bitte!

ISBN:
978-3-442-38018-3
ISBN
eBook:
978-3-641-11238-7
Seitenanzahl:
480 Seiten
Genre:
Roman
Veröffentlicht
Juli 2014
Preis: 9,99€
(Taschenbuch Ausgabe)

8,99€ (eBook Ausgabe)

Verlag:
Blanvalet
Leseprobe
hier
Kauft
das Buch über Amazon
Über
die Autorin:
Lindsey
Kelk begann mit dem Schreiben, als sie sechs Jahre alt war und alle
Bücher in
ihrem
Kinderzimmer durchgelesen hatte. Tragischerweise wurde ihr erster
Roman nie

veröffentlicht. So
entschied sie sich 22 Jahre später, Lektorin für Kinderbücher zu
werden,

damit
niemanden ein ähnlich schweres Schicksal trifft. Lindsey Kelk lebt
in London und liebt
New
York und das Kaufen von Schuhen.
Klappentext:
Eine
humorvolle Anti-Liebeskummer-Geschichte

In Rachel Summers‘
Leben läuft alles nach Plan. Sie liebt ihren Job, hat einen
wunderbaren

Freund
und ist mehr als bereit für die nächste Phase: heiraten, Haus
kaufen, Kinder kriegen.
Womit
sie nicht rechnet: verlassen zu werden. Doch bevor Verzweiflung
aufkommen kann,
starten
Rachels beste Freunde Emilie und Matthew eine Rettungsaktion – die
ultimative
To-Do-Liste
gegen Liebeskummer. Rachel ahnt nicht, dass die nächsten Wochen die

abenteuerlichsten – und
romantischsten – ihres Lebens werden sollen …

Inhaltsangabe:
Rachel
liebt ihren Job als Maskenbildnerin und ihren Freund Simon mit dem
sie ein Haus am
liebsten
kaufen würde und ihn Heiraten würde. Doch dann wird sie aus
heiterem Himmel von
Simon
verlassen und sie weiß nicht wieso, eigentlich wollte er sich nur
eine Auszeit nehmen doch
dann
macht er einfach ganz Schluss.
Zusammen
mit ihren besten Freunden, die in der schweren Zeit für Rachel da
sind, erstellt sie
eine
To-Do-Liste. Die drei Freunde schreiben diese Liste in einem Zustand
der mit viel Alkohol
entstanden
ist und so stehen auf der Liste auch viele abenteuerliche Punkte.
Nachdem
die Liste erstellt würde hat Rachel genau 14 Tage Zeit um die Punkte
auf der Liste nach
und
nach abzuarbeiten, um alles erfühlen zu können muss sich Rachel
aber auf eine Reise
begeben
die sie an viele verschiedene Orte bringt.

Cover:
Das
Cover muss ich sagen hat mich gar nicht angesprochen. Ein Einmachglas
mit zwei Herzen
darin
ist eine schöne Idee und auch der Rest passt farblich wunderbar zum
Cover aber es war
einfach
eben nicht meines.

Meine
Meinung:
Ich
möchte als erstes etwas zu der Schreibweise der Autorin sagen, diese
ist sehr leicht. Doch
den
Humor denn die Autorin benutzt gefällt mir leider nicht und deswegen
ist vielleicht die auch
die
Handlung nicht so meine, ich finde die Handlung einfach zu lang
hingezogen. Noch dazu
ist
die Handlung sehr vorhersehbar. Alle diese Dinge sind Sachen die mir
am Roman nicht gefallen.
Vielleicht
hat mich deswegen im Vorfeld das Cover und auch der Klappentext nicht
angesprochen.
Doch
es gibt auch durch aus Positive Sachen an dieser Geschichte und das
ist jedenfalls schon
einmal
der Handlungsort London. Zu den Positiven Sachen zählt aber auch das
die Handlung
an
manchen stellen sehr turbulent ist und das die Autorin die Leser am
Gefühlschaos teilhaben
lässt.
Die Grundidee des Romans ist auch klasse umgesetzt nur eben an ein
paar kleinen Stellen
hackt
es noch ein wenig.
Auch
wenn mir das Buch vielleicht nicht so gefallen hat so muss ich sagen
das ich das Buch trotzdem 
gerne gelesen haben und vielleicht noch
einmal in ein paar Jahren lesen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.