Lisa Aldin – Jungs to go

ISBN
Taschenbuch:
978-3-453-26992-7
ISBN
eBook:
978-3-641-11111-3
Seitenanzahl:
368 Seiten
Genre:
Jugendbuch
Veröffentlicht
September 2015
Preis:
12,99€ (Taschenbuch Ausgabe)

9,99€ (eBook Ausgabe)

Verlag:
Heyne>fliegt
Leseprobe
hier
Kauft
das Buch über Amazon
Über
die Autorin:
Lisa
Aldin machte ihren Universitätsabschluss in englischer Literatur,
ehe sie sich hauptberuflich dem Schreiben widmete. Mit ihrem Mann,
ihrer Tochter und diversen Haustieren lebt sie in Indianapolis.
“Jungs to Go” ist ihr Debutroman.
Klappentext:
Tonis
absolut verrückter Jungsverleih.
Mädchen
sind einfach nicht so Toni Valentines Ding. In ihrer alten
Jungs-Clique fühlt sich die

Siebzehnjährige viel
wohler als in der Gesellschaft ihrer sorgfältig gestylten neuen

Klassenkameradinnen der
exklusiven Mädchenschule. Außerdem versteht sie Jungs viel besser.

Als
eine ihrer Mitschülerinnen Liebeskummer hat, weiß sie sofort: Man
muss den Treulosen

eifersüchtig machen! Und
Kerle dafür hat Toni ja praktischerweise an der Hand.

Kurz
entschlossen vermietet sie einen ihrer Jungsfreunde zum einmaligen
Date. Der Plan wird
ein
voller Erfolg – und Toni kurz darauf Inhaberin einer gefragten
Schein-Date-Agentur. Bis sie
sich
selbst verliebt und damit nicht nur ihre Geschäftsidee, sondern auch
ihren Seelenfrieden

ernsthaft gefährdet …

Inhaltsangabe:
Für
Toni gibt es nichts schöneres als mit ihren Freunden, was nur Jungs
sind, rumzuhängen und
Spaß
zu haben. Toni ist schon so lange mit den Jungs zusammen das sie sich
auch eher wie ein
Junge
verhält und nicht wie ein Mädchen. Toni muss aber bald weg und
deswegen macht sie mit
ihren
Jungs eine blöde Aktion, die geht aber stark nach hinten los und
Toni kommt auf eine reine
Mädchenschule.
Auf dieser Schule soll aus Toni eine junge liebe Dame werden.
Das
ist nicht einfach für Toni den mit Mädchen kommt sie gar nicht
klar, Jungs waren ihr da
einfach
lieber. In der Mädchenschule deswegen klar zu kommen fällt ihr
nicht leicht am Anfang.
Es
kommen aber größere Probleme auf Toni zu denn nach einer Zeit auf
der Mädchenschule
gehen
auch ihre Jungs auf Distanz. Toni weiß nicht was Sie tun soll.
Es
gibt aber bald eine Situation die Toni Hilft. Emma, ein Mädchen auf
ihrer Schule, bekommt ein
Date
mit einem Jungen aus Tonis Clique. So bekommt Toni Aufmerksamkeit in
der neuen Schule
und
auch ihre Jungs wollten wieder mehr Zeit mit ihr verbringen.
Cover:
Das
Cover finde ich sehr lustig, die Farbe ist vielleicht nicht meine
aber die ist Egal. Ich vermute
das
ein Junge in diesen To-Go Becher fällt auf dem eben steht Jungs
To-Go steht. Die Idee von
dem
Cover ist wirklich super.

Meine
Meinung:
Vielen
Dank an den Verlag das sie mir dies ungewöhnlich aber einfach
lustige Geschichte zum
Rezensieren
zugeschickt haben. Ich musste sehr viel lachen und selbst vor lachen
weinen. Dieser
Jugendroman
ist erfrischend geschrieben. Die Idee an dem Roman fand ich vom
ersten Moment,
wo
ich den Klappentext gelesen habe, an toll und wollte das Buch auch
Lesen.
Der
Schreibstil der Autorin ist einfach super und sehr flüssig. Es hat
richtig Spaß gemacht die
Geschichte
mit dieser lustigen Idee zu verfolgen. Die Kapitel sind super
geschrieben und hören
auch
immer genau an der richtigen Stelle auf. Man kann sehr gut mal
zwischendurch eine Pause
einlegen.
Es gibt doch auch in diesem Buch stellen die vielleicht ein bisschen
langweilig wirken,
die
aber zum Verlauf der Geschichte gehören, es gab auch eine Stelle wo
ich fast schon dachte
wenn
es nicht besser wird höre ich auf und lese erst was anderes.
Das
Buch hat sich dann aber wieder gedreht und würde wieder super
interessant.
Von
mir bekommt diese Buch 4 Eulen und ich möchte euch das Buch ans Herz
lege. Wenn euch
der
Klappentext angesprochen hat dann Lest das Buch. Es Lohnt sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.