M.W. Fischer – Die Liebe ist kein Rockkonzert Dieses Buch bekam ich von der Autorin im Rahmen einer LovleyBooks Leserunde, Vielen Dank.

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 476 Seiten
Genre: Musikroman
Verlag: Amazon
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Digital
Veröffentlicht: Juli 2019

ASIN: B07TRX7W3V
Preis: 3,99€

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

 

Information zum Autor der Autorin

M. W. Fischer, Jahrgang 1962, lebt mit seiner Frau in der Schweiz. Er erzählt warmherzige Geschichten über die verschlungenen Wege der Liebe. Als Personal- und Finanzchef eines international vernetzten Hilfswerks mit 170 Mitarbeitenden kennt er unzählige Konfliktsituationen aus der Praxis, die Stoff für spannende Geschichten liefern. Mit »Wohin der Wind uns trägt« gelang ihm 2017 der Durchbruch zum Verlagsautor bei Ullstein Forever. »Die Liebe ist kein Rockkonzert« ist sein fünfter Roman und der dritte, der in der Schweiz spielt.

Klappentext vom Buch

Während einer Zugfahrt trifft die junge, schüchterne Schneiderin Stefanie auf den vorlauten Rocksänger Marco, der sie von ihrem Fensterplatz vertreiben will. Doch als Stefanie bemerkt, was für ein besonderer Charakter hinter seiner rebellischen Fassade steckt, ist sie von ihm fasziniert und fühlt sich zu ihm hingezogen. Nachdem er sie auch noch überraschend zu seinem nächsten Konzert einlädt, scheint alles perfekt zu sein, bis zu dem Moment, als Stefanie überstürzt den Konzertsaal verlässt. Hat ihre Liebe überhaupt eine Chance?

Marco hat gerade eine kurze Nacht nach einem Gig im Berner Lokal “Bierhübeli” hinter sich, als er im Zug nach Zürich einen freien Platz im Abteil mit einer schüchternen und bieder gekleideten Bücherwürmin findet. Sie sitzt am Fenster in Fahrtrichtung und er meint, es müsse doch ein Leichtes sein, sie von dem Platz zu vertreiben, um sich dort dem Komponieren eines neuen Songs zu widmen. Doch als er ihr das erste Mal in die Augen sieht, entdeckt er dort ein Feuer und eine innere Kraft, die ihn wie ein Projektil durchschlagen und nicht mehr loslassen. Aber sie kommen aus komplett unterschiedlichen Welten, und es braucht mehr als nur eine Einladung zu seinem nächsten Auftritt, bis er sich ihr endlich nähern kann. Als der Damm einmal gebrochen ist, und sich die unwahrscheinliche Liebe entwickelt, werden auch die Hindernisse immer höher. Finden sie einen Weg zueinander, obwohl sich alles gegen sie verschworen hat?

Meine Meinung zum Cover

Das Cover passt zum Inhalt vom Buch und ich find es schön das der Titel so abgesetzt wirkt. So kommt der Titel hervor.

Meine Meinung zum Buch

Am Anfang wusste ich nicht so recht wie ich das Buch finden sollte, ich war einmal kurz davor abzubrechen oder in der mitte vom Buch wusste ich nicht mehr so recht ob ich es gut oder so lala finden sollte. Es war eine 50/50 Chance wie das Buch am Ende bei mir landen wurde. Doch ich muss sagen es hat mich noch richtig überrascht. Genau das hat mir dann so gut gefallen. Mir persönlich hat die zweite Hälfte im Buch viel besser gefallen als die erste Hälfte. Richtig gefesselt war ich dann später eben erst vom Buch. Doch was mich am Ball gehalten hat waren die Charaktere im Buch, ohne diese interessanten Personen hätte ich vermutlich viel schneller das Buch abgebrochen und zur Seite gelegt, trotz Leserunde.

Ich mag gerade sehr gerne Musik, Rockstar oder alle Star Love Storys die ich finden kann lesen doch trotzdem muss mir der Klappentext zusagen. Das war hier der fall und zum Schluss wurde ich auch nicht enttäuscht. Klar war es jetzt vielleicht nicht der brüller wie andere Bücher aber die Geschichte hier war wirklich gut. Es hat dann noch richtig spaß gemacht sie zu lesen, mit den Figuren mitzuleiden und zu sehen wie sich Nebencharaktere entwickeln. Es gab Personen im Buch die mochte ich erste nicht doch mit der Zeit haben selbst die Personen mir dann richtig Spaß gemacht. Das ist es doch was ein Buch ausmacht oder? Das auch Personen einen überraschen können die einem erst nicht gefallen? Selbst Nebencharaktere.

Das Ende fand ich übrigends zwar leicht vorhersehbar aber es war dann doch ein bisschen anders als ich erhofft, erahnt oder gedacht hatte. Toll hat mir aber gefallen das dieser Rockstar auch ein bisschen Rockstar war und nicht der nette Sunnyboy von nebenan, wie es gerade leider oft der fall ist. hier konnte man wirklich das Buch als Rockstar Geschichte betiteln. Bei anderen fand ich den Musik Star dann doch manchmal etwas zu Lieb. Das ist hier nun nicht der fall und das ist auch gut so. Sicherlich wird das Buch seine fans finden, ich mochte es ja auch noch sehr gerne Lesen zum schluss und kann deswegen sagen. Wenn man gerade gern diese Art Muck liest, sollte man dieses hier auch lesen.

Fazit zum Buch

Das Buch ist für mich ein 50/50 Buch, der Anfang hat sich gezogen und danach wurd es richtig toll. 4 Füchse bekommt es aber.

Das Buch wurde mir kostenlos von der Autorin im Rahmen einer LovleyBooks Leserunde als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover von der Autorin/ Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.