Marit Bernson – Übergangsmänner liebt man nicht Vielen Dank an Authors Assistant für das Leseexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 204 Seitne
Genre:Roman
Verlag: —
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch/Digital
Veröffentlicht: August 2020

ISBN/ASIN: 979-8676166342(TB), B08D7N79QS(eBook)
Preis: 8,74€(TB), 0,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

 

Information zum Autor der Autorin

Marit Bernson wurde 1977 in Mecklenburg geboren und lebt mit Mann und zwei Kindern in Oberfranken.
Sie liebt Geschichten in jeder Form – Buch, Film oder eine Erzählung am Lagerfeuer. Genauso vielfältig sind Marits Geschichten. Sie schreibt fantastische Kinder- und Jugendbücher, romantische Lovestorys und humorvolle Romane.
Weihnachtsgeschichten haben einen besonderen Stellenwert bei ihr.

Klappentext vom Buch

Lia wurde von ihrem Freund verlassen, nachdem er einen Job in den USA angenommen hat. Obwohl sie überzeugt davon ist, dass es richtig war, nicht mit ihm zu gehen, leidet sie unter der Trennung.
Für ihre beste Freundin ist sofort klar, was Lia braucht: Einen Taschentuchmann, jemanden, der ihr über die Trennung hinweghilft und ihre Seele tröstet, bis sie bereit ist, die nächste große Liebe zu finden.
Tatsächlich erlebt Lia mit Henry eine aufregende Zeit und genießt die Affäre, um deren Zukunft sie sich keine Gedanken machen muss. Denn in einen Übergangsmann soll man sich ja nicht verlieben, oder?
Noch bevor Lia ihre Meinung ändern kann, erfährt sie, dass auch Henry große Pläne hat, die eine dauerhafte Beziehung zwischen ihnen ohnehin unmöglich machen.

Meine Meinung zum Cover

Das Cover gefällt mir von den Farben wirklich richtig gut. Dieses Blau/Türkis zusammen mti dem Pink wirkt sehr schön. Dazu dann die unterschiedlichen Stufen der Farben ist schön.

Meine Meinung zum Buch

Marits Bücher lese ich wirklich gerne und ich find die Geschichten immer toll, das ich dieses Buch hier nun lesen muss war für mich eigentlich klar. Nicht nur wegen dem schönem Cover sondern auch wegen dem Klappentext der mich neugierig gemacht hat. Ich war überrascht wie sehr mich dann die Geschichte mitgenommen hat. Doch erstmal möchte ich erwähnen das die Autorin einen wirklich sehr leichten und flüssigen Schreibstil hat der einen die Geschichte gut und leicht lesen lässt. Das gefällt mir an ihren Büchern so besonders gut. Ich mag es das ich bei Marits Büchern die Zeit vergessen kann und mich in der Geschichte verlieren kann.

Lia hat mir als Charakter wirklich sehr gut gefallen, sie ist eine wirklich süße junge Frau. Sie hat sich gerade getrennt und möchte eigentlich auch keine weitere Bezihung, eher etwas zum ablenken. Dies riet ihr ihre Freundin Biggi. Deiser soll Lia über den Liebeskummer helfen. Marit nennt ihn liebevoll einen Taschentüchermann, dieser Ausdruck war mir neu und ich find ihn wirklich cool. Henry ist da scheinbar genau der richtige für, denn auch er hat Plände die sich mit einer Frau an seiner Seite gerade nicht vereinbaren lassen. Oder vielleicht doch? Kann bei Henry und Lia vielleicht doch etwas passieren was nicht nur eine Affäre ist? Nun das könnt ihr nur erfahren wenn ihr das Buch lest. Ich muss sagen das lohnt sich.

Fazit zum Buch

Wirklich ein süßes Buch um die Zeit zu vergessen. 5 Füchse.

Das Buch wurde mir kostenlos von Authors Assistant und der Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Benisa Werbung/ Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.