Nalini Singh – Gilde der Jäger 03 – Engelsblut bei den Engeln geht es mit Band 3 weiter

 Nalini Singh – Gilde der Jäger 03 – Engelsblut
Seitenanzahl: 416 Seiten
Genre: Fantasy
Verlag: LYX
Reihe: Gilde der Jäger
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: November 2011
ISBN: 978-3-8025-8595-1 (TB), 978-3-8025-8598-2 (eBook)
Preis: 9,95€(TB), 8,9€(eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag
 Informationen über die Autorin:
Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, begann sie 2003 eine Karriere als Autorin von Liebesromanen, mit denen sie regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten gelangt. 
.
Klappentext vom Buch:
Vampirjägerin Elena Deveraux und ihr Geliebter, der ebenso attraktive wie tödliche Erzengel Raphael, sehen sich – kaum nach New York zurückgekehrt – einer neuen Bedrohung gegenüber. Ein Vampir hat eine Mädchenschule überfallen und ein Blutbad angerichtet. Aber das ist erst der Anfang. Immer mehr Vampire werden von einem unkontrollierbaren Blutdurst erfasst. Und dann scheint der Wahnsinn auch auf Raphael überzuspringen. Die Zeichen sind eindeutig: Eine uralte, bösartige Macht aus Raphaels Vergangenheit ist zurückgekehrt. Kann Elena ihren Geliebten retten? 
.
Meine Meinung zum Cover:
Das Cover ist einfach klasse. Es ist Rot und die Frau darauf schaut bisschen wütend. Deswegen ist das Cover wirklich anziehend.
.
Meine Meinung zum Buch:
Von der Autorin habe ich ja jetzt schon 2 Bücher Gelesen doch ich muss sagen das dies hier bis jetzt das war welches mir am wenigsten gefallen hat. Ich finde das die Charaktere irgendwie gar nicht in diese Geschichte gepasst haben. Da fehlte so ein klein bisschen an den Charakteren um mich zu überzeugen. Das haben die, und deswegen die Geschichte ebenfalls, nicht geschafft. Ich finde, wenn die Charaktere nicht stimmen dann passt es halt einfach nicht. Der Schreibstil der Autorin ist auch ein bisschen einfacher als in den anderen Büchern und leider auch ein bisschen abgehackter. Die Sätze enden und man denkt sich, dass noch etwas fehlt, so kommt es manchmal auch bei Kapitel rüber. Am Ende vom Buch bleiben auch offene Fragen und das mag ich sowieso nie. Einzig was mir sehr gut an dem Buch gefällt ist die Beschreibung vieler Dinge, Orte oder manchmal auch von Handlungen. Das kann die Autorin wirklich sehr gut, ausführlich und sehr bildlich.
Fazit zum Buch:
Dieses Buch bekommt von mir 3 Füchse. Punkte sind für die schönen Beschriebungen und das schöne Cover.
.

Cover vom One Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.