Nina Hirschlehner – Lass uns Träume sammeln Vielen Dank an die Autorin für das Leseexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 288 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Forever
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch/Digital
Veröffentlicht: November 2017

ISBN: 978-3-95818-941-6(TB), 978-3-95818-222-6(eBook)
Preis: 15,00€(TB), 3,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Nina Hirschlehner, geboren 1995 in Steyr (Oberösterreich), erhielt 2014 ihren Abschluss im Bereich Design und Produktinnovation. Neben dem Schreiben ist das Reisen eines ihrer größten Hobbys. Sie liebt es, neue Orte zu erkunden und Inspirationen für ihre Geschichten zu sammeln. 2014 erschien ihr erster Roman, seitdem gibt es für sie nichts Schöneres, als mit ihren Büchern Leser zu begeistern.

Klappentext vom Buch

Eigentlich liebt Claire weiße Weihnachten. Und eigentlich sollte sie jetzt mit ihrer Familie den Weihnachtsabend genießen. Eigentlich. Doch Claire kann nicht nach Hause, denn sie hat sich mit ihrer Mutter gestritten. Schon wieder. Deshalb sitzt die 22-Jährige zur besinnlichsten Zeit des Jahres alleine in einem New Yorker Hauseingang und friert sich die Zehen ab. Doch dann kommt zufällig Jamie vorbei und bietet ihr ein Zimmer in seiner Wohnung an. Jamie, ihr früherer Mitschüler, der schon in der Schule immer zu den coolen Kids gehört hatte. Widerwillig nimmt Claire sein Angebot an und wird seine neue Mitbewohnerin. Obwohl sie es nicht will, fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Dabei glaubt sie schon lange nicht mehr an die Liebe. Und außerdem ist da noch Jamies Freundin, mit der Claire ein Geheimnis teilt …

Meine Meinung zum Cover

Das Cover passt farblich natürlich in die Weihnachtszeit und gefällt mir auch recht gut.

Meine Meinung zum Buch

Es ist nicht mein erste Roman der Autorin und es wird auch nicht der letzte sein, da bin ich mir sicher. Natürlich kann man dieses Buch nicht richtig mit dem anderen vergleichen aber es hat mir Spaß gemacht auch eine Geschichte von der Autorin zu lesen die schon was älter ist. Diese Geschichte hier kam 2017 und das erste Buch welches ich las von ihr war aktuell. Ich kann also nun vergleichen. Der Schreibstil ist anders aber deswegen nciht schlechter. Die Autorin schreibt auch in diesem Buch flüssig und macht es an den richtigen Stellen emotional. Mich hat dieses Buch nicht so stark in den Bann gerissen aber die Geschichte ist auch nicht so extrem tiefgründig. Was nicht heißt das sie schlecht ist, nein die Geschichte ist sehr schön und hat wirklich ihre schönen Momente.

Wie schon der Titel schreibt kann diese Geschichte auch den Leser zum Träumen einladen. Die Autorin schreibt einfach toll und verbindet die Gefühle miteinander. Trotzdem aber findet man dramatische Momente in der Geschichte, die diese wieder spanennder machen. Mir hat das auf und ab der Gefühle gefallen. Es hat mir richtig Spaß gemacht mit den Charakteren die Orte zu erkunden oder die Handlungen zu verstehen. Was ich aber sehr wichtig in diesem Buch fand war das Tabu Thema Mobbing. Nicht viele Autoren nehmen es in ihre Bücher auf, auch wenn es schon mehr werden. Die Autorin zeigt mit, kann toll schreiben und hat eine schöne Geschichte zum Träumen erschaffen.

Fazit zum Buch

Eine Tolle Autorin mit einer schönen Geschichte. 5 Füchse.

Das Buch wurde mir kostenlos von der Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Forever Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.