Nora Welling – Alles, was ich für dich fühle Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar an NetGalley und BasteiLübbe

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 319 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Bastei Lübbe
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch/Digital
Veröffentlicht: Dezember 2020

ISBN: 978-3-404-18305-0(TB), 978-3-7325-9452-8(eBook)
Preis: 12,99€(TB), 6,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Nora Welling lebt mit ihrem Ehemann, zwei Töchtern, Hund, Katzen, Meerschweinchen und zahlreichen Staubmäusen im Umland von München. Sie liebt romantische Geschichten und das Reisen. Nach dem Abitur in England studierte sie Kommunikation und arbeitete in der Pressestelle eines Filmrechtevermarkters. Als Teil eines Autoren-Duos standen mehrere ihrer Liebesromane auf den Bestsellerlisten.

Klappentext vom Buch

Damián Alvarez feiert als Pferdeflüsterer international große Erfolge und hat viele Groupies. Dass er auch einen erwachsenen Sohn hat, erfährt er erst wenige Tage, bevor dieser sich das Leben nimmt. Geschockt zieht er sich auf das Familienanwesen in Andalusien zurück. Als Linda Grünfelder, die Therapeutin seines Sohnes, ihn überraschend aufsucht, gibt er zunächst ihr die Schuld. Doch etwas zieht ihn immer wieder zu ihr hin. Wird ausgerechnet sie es sein, die seine Schale knackt?

Meine Meinung zum Cover

Das Cover ist sehr einfach aber trotzdem mag ich es weil es Lila farbend ist.

Meine Meinung zum Buch

Für mich ist es der erste Roman der Autorin, ich hatte den Klappentest gelesen und war wirklich neugierig auf dieses Buch. Nicht nur weil das Buch mit Pferden zutun hat sondern weil mich einfach die Art vom Buch angesprochen hat. Ich kann mir vorstellen das ein Buch über Tod und Verlust zu schreiben nicht einfach ist. Ob man es gut schreiben kann wenn man noch nicht selber so eine erfahrung gemacht hat kann ich natürlich nicht beurteilen, ich wieß ja nicht ob die Autorin schon so erfahrungen gemacht hat. Ich konnte die Gefühle gut aufnehmen und mich auch in die situation versetzen. Hier muss ich sagen das die Autorin das wirklich schön geschrieben hat, doch es gab momente da wurde ich komplett aus dem Buch herrausgerissen. Als wäre da ein abbruch, an diesen stellen hat mir die Geschichte nicht gefallen.

Die Protagonisten dagegen waren wirklich nicht schlecht und beide waren auch sehr interessant. Sie sind genauso toll beschrieben wie auch die Umgebung in der dieses Buch spielt. Ich mochte diesen starken kontrast zu traurigem Thema und sonnigem Andalusien. Ich muss gestehen das ich genau diesen Kontrast so richtig klasse fand und einfach mal was anderes war. Viele traurige Bücher spielen ja nicht an so tollen Orten. Doch mir hat es gefallen wie die Autorin an die Geschichte rangegangen ist. Zusammen mit ihren Protagonisten geht sie vorsichtig an das Thema trauerbewältigung an. Ich muss also sagen das ich dieses Buch ohne probleme auch weiter empfehlen kann, klar hatte ich meine kleinen Probleme aber das Thema im Buch ist einfach wunderschön umgesetzt.

Fazit zum Buch

Das Buch ist toll, es gab ein paar holpersteine aber ich mag das Buch sehr gern. 4 Füchse.

Das Buch wurde mir kostenlos von NetGalley und dem BasteiLübbe Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom BasteiLübbe Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.