Oliver Geyer – Sommerhaus jetzt!

ISBN
Taschenbuch:
978-3-7645-0427-4 
ISBN
eBook:
978-3-641-07398-5 
Seitenanzahl:
288 Seiten

Genre:
Roman
 

Veröffentlicht
März 2012 
Preis:
8,99€ (Taschenbuch Ausgabe)
7,99€ (eBook Ausgabe)

Verlag:
Blanvalet 
Leseprobe
hier 

 Kauft
das Buch über Amazon

Über
den Autor:
 
Oliver
Geyer wurde 1973 in Bielefeld geboren. In Münster, Berlin und London
studierte er
Publizistik, Psychologie
und Politologie. Nach einigen Jahren als Texter in der Werbebranche
wechselte er in den
Journalismus und schreibt seither als freier Autor Reportagen für
verschiedene
Magazine und Zeitungen. Daneben gehört er zur Redaktion des
unabhängigen
Gesellschaftsmagazins
DUMMY

 Klappentext: 
13
Freunde, der Traum vom Zweitwohnsitz auf dem Land und jede Menge
Chaos.
 
»Wir
kaufen uns ein Haus am See«, beschließen die Berliner Freunde. Denn
selbst der
überzeugteste Städter
braucht mal eine Zuflucht im Grünen – und zusammen lässt sich
dieser
Luxus sogar finanzieren.
Soweit der geniale Plan, der 13 Kleinkredite später seine Tücken
aufweist: Linke Hände
müssen es mit geplatzten Abwasserrohren aufnehmen, gut gemeinte
Initiativen enden mit
einem rosafarbenen Hausanstrich. 13 Geschmäcker kollidieren. Es
regnet,
und die Kinder heulen. Als
dann auch noch die Scheune umzukippen droht, wird das Projekt zu
einer handfesten
Belastungsprobe. Aber wenn man wochentags davon träumen darf, an
einem
lauen Sommerabend vom
eigenen Steg in den See zu springen, klingt es doch wieder wie eine
gute
Idee …

Cover: 
Das
Cover ist schön Bunt und einfach lustig. Mehr weiß ich gar nicht
dazu zu sagen. 

Meine
Meinung:
 
Hier
kann ich einfach keine Inhaltsangabe schreiben wenn das würde
einfach zu viel vom Buch
verraten
und ich möchte euch ja noch ein wenig überraschen wenn ihr das Buch
lest.
13
Freunde aus Berlin die zusammen ein Haus suchen, es kaufen und
renovieren kann einfach
nur
lustig sein. Wieso? Na weil so viele Leute auf einem Haufen immer
Lustig sind, doch es kann
auch
zu Auseinandersetzungen kommen. Doch leider würde ich komplett auf
eine andere Spur
gebracht
denn wer hier ein lustiges und humorvolles Buch erwartet und sich
drauf freut der wird
hier
enttäuscht. Genau wie ich halt.
Der
Autor hat es sicher gut gemeint und ich bin mir sicher aus der Idee
hätte man mehr machen
können,
leider aber ist dieser Roman schwer zu Lesen und das macht einfach
keinen Spaß. Die
Geschichte
hat auch Lücken, sie Stimmt an manchen Stellen einfach nicht mit dem
überein was
auf
ein paar Seiten davor steht. Die Genauigkeit fehlt auch einfach. Die
Idee hinter dem Buch
war
gut, die Umsetzung leider nicht. Doch trotz den ganzen Mängeln ist
an einigen Stellen das
Buch
doch lustig. Von mir bekommt das Buch trotzdem nur 1 Eule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.