Pazit Sarit Schraga – Palalu die Zauberkuh

©Celine Geser / taugenichts Verlag
Pazit Sarit Schraga – Palalu die Zauberkuh 
Seitenanzahl: 40 Seiten

Genre: Kinder
Verlag: Der Taugenichts
Reihe: —
Leseprobe: —
Einband: Hardcover
Veröffentlicht: Mai 2016 
 ISBN: 978-3981564617 (HC)
Preis: 14,99€ (HC)
Kaufen über Amazon
/ Verlag
Informationen über die Autorin:
Pazit Sarit Schraga ist eine deutsche Dichterin israelisch-bukowinischer
Abstammung. Die gelernte Juristin arbeitete zehn Jahre bei den Vereinten
Nationen in Wien und Brüssel und machte nebenbei als Bühnenpoetin und
Schöpferin diverser Kunstkonzepte auf sich aufmerksam. Unter anderem rief sie
die Wiener Kulturreihe »melt music&art« ins Leben. Die Autorin liebt es,
außergewöhnliche Orte zu erkunden und die Welt durch Kinderaugen zu betrachten.
Pazit erzählt ihre Geschichten mit geistvollem Humor und feinsinniger Poesie.

Pazit Sarit Schraga lebt seit 2012 als freie Autorin und
Konzeptionistin in Berlin. Im Taugenichts Verlag veröffentlicht sie nun mit
»Palalu die Zauberkuh« ihr erstes Kinderbuch. 
Information über
die Illustratorin:

Celine Geser lernte an der »F+F Schule für Kunst und Design
Zürich«, wo sie auch nach dem Studium als freischaffende Illustratorin und
Designerin arbeitete. Fasziniert von der wilden Natur und fremden Kulturen,
machte sie sich 2010 auf eine Entdeckungsreise durch Südamerika. Sie entschied
sich, vorerst zu bleiben und lebte fünf Jahre in den malerischen Anden
Ecuadors. In der pulsierenden Hauptstadt Quito gründete sie das Graphikstudio
»Timbushka«, welches seine Entwürfe weltweit vertreibt. Celines ausdrucksvolle
Illustrationen erwecken durch ihre besondere, zärtliche Ästhetik ganze
Paralleluniversen zum Leben.
Celine Geser lebt seit November 2015 wieder in der Schweiz. 
Klappentext vom Buch:
Eines schönen Sommertages verläuft sich Anneliese.
Auf einer buntblühenden Wiese begegnet sie einer Kuh namens
Palalu – diese behauptet doch tatsächlich, leuchten zu können.
 “So ein Unsinn”, denkt sich das Mädchen… 
Meine Meinung zum Cover:
Das Cover hat mir direkt gefallen. Es ist so wundervoll gezeichnet. 
Meine Meinung zum Buch:

©Celine Geser / taugenichts Verlag

Die Zusammenarbeit ist bei diesem Buch wirklich super gelungen. Die
Illustrationen sind einfach wunderschön. Ich habe mich direkt in die
Zeichnungen verliebt. Die sind wundervoll gezeichnet und auch so wunderschön
die Farben. Dieses Kinderbuch ist mit viel Fantasie und viel Liebe entstanden
da bin ich mir sicher. Auch die Geschichte ist wirklich sehr süß geschrieben. Das
Vorlesen hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe es einer Freundin für ihre
Tochter auch mal ausgeliehen, ihr hat es auch direkt gefallen. Die Geschichte
weckt die Fantasie der Kinder und das haben wir festgestellt als wir spazieren gegangen
sind und an einer Weide mit Kühen vorbeigelaufen sind. Die Kleine von meiner
Freundin hat sofort angefangen Palalu zu suchen und somit wusste ich noch
einmal das die Geschichte ihr gut gefallen hat. Seit sie die Geschichte kennt
mag sie Kühe auch richtig und hat von uns nun eine Palalu geschenkt bekommen.
Dieses Buch weckt Interessen bei Kindern und weckt auch ihre Fantasie. So soll
es doch bei Kindern sein.
Ich kann also sage. Wunderschöne und liebevolle Geschichte Trift auf wunderbare
Illustrationen die einfach umwerfende gezeichnet sind. Die Autorin hat hier
eine schöne Geschichte erschaffen die nicht nur was für kleine Kinder ist,
sondern auch vielleicht für die großen Geschwister. Wirklich ein tolle Buch.

Fazit zum Buch:
Fantasievolle Geschichte mit beeindruckenden Illustrationen in wunderschönen
Farben. Dieses Buch habe ich sehr gerne meinem kleinen vorgelesen und werde es
sicher öfter mal verschenken. Von mir bekommt es 5 Füchse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.