[Hörbuch]Petra Hülsmann – Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen Vielen Dank an den Lübbe Audio Verlag für dieses Rezensionsexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «
CD Anzahl: 6 Min
Hörminuten: 7 Stunden 35 Minuten
Verlag: Lübbe Audio
Reihe: —
Veröffentlicht: Mai 2018

ISBN: 978-3-7857-5661-4 (Audio-CDs), 978-3-8387-8785-5 (Download)
Preis: 16,00€ (Audio-CDs), 11,99€ (Download)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Informationen über die Sprecherin

Nana Spier wurde in Berlin geboren, wo sie auch heute noch lebt. Sie ließ sich an der Schauspielschule Maria Körber ausbilden und verkörperte seitdem verschiedene TV-Rollen, so z.B. Schwester Elke in Dr. Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen. Außerdem ist Nana Spier die deutsche Synchronstimme von Drew Barrymore, Sandra Bullock u.v.a. Aber auch Hörbuchtexte unterschiedlichster Genres interpretiert sie mit viel Gefühl und dramatischem Gespür.

Klappentext zum Hörbuch

Damit hatte die beliebte Musiklehrerin Annika nicht gerechnet: Aus heiterem Himmel wird sie von ihrer Traumschule im Hamburger Elbvorort an eine Albtraumschule im absoluten Problembezirk versetzt. Nicht nur, dass die Schüler dort mehr an YouTube als an Hausaufgaben interessiert sind – die Musical-AG, die Annika gründet, stellt sich auch noch als völlig talentfrei heraus. Aber wenn’s einfach wär, würd’s schließlich jeder machen. Annika gibt nicht auf und wendet sich hilfesuchend an Tristan, ihre erste große Liebe und inzwischen Regisseur. Von nun an spielt sich das Theater jedoch mehr vor als auf der Bühne ab, und das Chaos geht erst richtig los.

Meine Meinung zum Cover

Das Cover von der CD ist dem vom Buch natürlich ähnlich. Gerade das finde ich aber toll. Ich finde das diese frischen Farben gut auf das Cover passen.

Meine Meinung zum Hörbuch

Ich muss sagen das dies ein Hörbuch nach meinem Geschmack ist. Einfach und Leicht von der Geschichte her, auch wenn sie ernste Hintergründe hat, wirklich sehr gut eingesprochen von Nina Spier. Diese Zusammenarbeit hat sich bei diesem Hörbuch wirklich gelohnt muss ich sagen. Da das Hörbuch ja wirklich sehr lang ist müsste ich zwangspausen einlegen, doch man konnte immer wieder direkt ins Hörbuch reinfinden und so störten diese Pausen weniger. Natürlich eine gute Sache denn so muss man nicht mehr überlegen wo man gerade aufgehört hat.
Auch die Geschichte tut ihren Anteil natürlich dabei. Sie ist von der Autorin wirklich sehr gutgeschrieben und die Handlung zieht einen in den Bann. Ich finde es auch sehr gut das in diesem Hörbuch/Buch der Autorin ein ernstes Thema angesprochen wird. Nämlich Mobbing. Ich denke dieses Thema müsste wirklich mal viel öfter in Büchern vorkommen. Gern auch in Jugendbüchern. Hier wird das Thema besprochen und wie damit umgegangen wird. Gerade das hat mir wirklich sehr gut gefallen und wie es dargestellt wird.
So nun aber gibt es eine kleine Schwäche für mich in diesem Buch, das ist die Hauptfigur Annika selber. Irgendwie konnte man sich mit ihr nicht richtig auseinander setzten, sie zu mögen fiel wirklich nicht leicht und ein bisschen unausgereift fand ich die Figur dann auch. Hier hätte man sich vielleicht nochmal ein bisschen mehr überlegen müssen. Trotzdem aber passt die Figur gut in diese Geschichte.

Fazit zum Hörbuch

Dieses Hörbuch bekommt von mir 4 Füchse.

Das Hörbuch wurde mir kostenlos von Lübbe Audio als Rezensionsexemplar zur verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Lübbe Audio Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.