Portia Da Costa – Plötzlich Callgirl

ISBN:
978-3-453-54577-9
ISBN
eBook:
978-3-641-14362-6
Seitenanzahl:
384 Seiten
Genre:
Erotik
Veröffentlicht
November 2014
Preis: 8,99€
(Taschenbuch Ausgabe)

7,99€ (eBook Ausgabe)

Verlag:
Heyne
Leseprobe
hier
Kauft
das Buch über Amazon
Über
die Autorin:
Portia
da Costa begann 1984 mit dem Schreiben erotischer Bücher und gewann
bereits
mehrere
Preise. Sie lebt in West Yorkshire.
Klappentext:
Ein
aufregender, sexy, tabuloser Roman, der alle Leserinnen anspricht,
die schon immer mal
gerne
Pretty Woman gewesen wären.

Bei ihrer ersten Begegnung in der
Bar eines Luxushotels hält der attraktive Millionär John

Lizzie
irrtümlicherweise für eine Edelprostituierte. Lizzie lässt ihn in
dem Glauben, und die
beiden
verbringen eine aufregende Nacht in Johns Hotelzimmer. Lizzie gibt
sich ganz den

Wünschen und dominanten
Fantasien ihres »Klienten« hin. Doch was wird passieren, wenn

John
die Wahrheit herausfindet?
Inhaltsangabe:
Lizzie
ist auf einer Geburtstagsfeier im Ballsaal vom Waverly Grange Hotel
oder sie sollte
zumindest
da sein. Doch stattdessen sitzt sie in der Bar vom Hotel weil sie
sich auf der Feier etwas
fehlt
am Platz gefühlt hat. In der Bar sitzt auf der anderen Seite ein
Herr der sie in Faszination
versetzt
und auch er schaut zu ihr rüber, er gibt ihr dann sogar ein Drink
aus und setzt sich neben
sie
auf einen der leeren Barhocker.
Nach
einem kurzen Gespräch wird Lizzie bewusst das John, wie er sich
vorgestellt hat, das sie
ein
Callgirl ist und möchte sie mit auf sein Zimmer nehmen. Lizzie ist
irritiert und weiß nicht
was
sie machen soll, nach langem überlegen aber geht sie mit John auf
sein Zimmer und spielt
für
heute Abend ein Callgirl. Lizzie stellt sich als Bettie bei John vor,
sie möchte ihm nicht ihren
Namen
verraten. Als Bettie verbringt sie den Abend mit John, getarnt als
Callgirl, auf seinem
Zimmer
bevor sie dann nach Hause geht.
Als
Lizzie am nächsten morgen ihrem Mitbewohner Brent, der selber mal
Callboy war, von der
Geschichte
erzählt hält er sie für verrückt. Er weiß genau wie schmal der
Grat ist auf dem Sie
sich
nun bewegt. Auch ihr anderer Mitbewohner Shelley hilft ihr nicht
dabei von Brent verstanden
zu
werden, was sie gehofft hatte. Doch für Lizzie steht fest das sie
sich wieder mit John treffen
möchte.
So kommt es dann auch und sie bleibt für ihn sein Callgirl.
Doch
was passiert wenn John herausfinde das Bettie, eigentlich Lizzie,
kein Callgirl ist?
Cover:
Das
Cover gefällt mir sehr gut. Für einen Erotik Roman ist das ein
wirklich perfektes
Cover.
Das Cover in schwarz weiß mit der Schrift harmoniert perfekt in
meinen Augen.

Meine
Meinung:
Ich
muss gestehen das mich die Idee zu dem Roman interessiert hat aber
leider auch nicht mehr.
Der
Handlung fehlt es an Schwung und an fessel vermögen. Ihre anderen
Werke kenne ich leider
nicht
aber andere Erotik Romane. Dieser hier hat eine klasse Idee die man
sicher auch wunderbar
umsetzten
könnte, was hier leider aber nicht der Fall war.
Der
Schreibstil der Autorin ist ist sehr flüssig und man kann auch das
Buch sehr rasch lesen,
was
eigentlich ein Vorteil ist, wäre da nicht die Handlung der es eben
an Schwung fehlt.
Ein
bisschen hat mich die Geschichte an Pretty Woman erinnert, alleine
schon weil es bei
Amazon
mit in der Beschreibung steht, doch das verfliegt auch ganz schnell.
Was an dem Roman
auch
ganz erfrischend ist das man ein wenig Lizzies Freundeskreis
kennenlernt und bei John
etwas
aus seiner Vergangenheit mitbekommt. Das gibt der Handlung dann die
tiefe die sie
auch
gebrauchen kann.
Nach
Shades of Grey werden hier viele vielleicht einen Abklatsch drin
sehen wegen dem BDSM,
doch
dieser Roman ist eigenständig. Weil mir die Handlung und die Idee
dahinter gefällt es
aber
nur an der Umsetzung und dem Schwung bei dem Buch fehlt bekommt es
trotzdem noch
3
Eulen von mir.

1 Kommentar

  1. Hallo und guten Tag,

    Hm, vielleicht hatte die Autorin einen schlechten Tag erwischt…

    LG..Karin..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.