Renée Carlino – Dieser eine Augenblick Vielen Dank an NetGalley und dem BasteiLübbe Verlag für das Leseexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 320 Seiten
Genre: roman
Verlag: BasteiLübbe
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: September 2019

ISBN: 978-3-431-04132-3(TB), 978-3-7325-7786-6(eBook)
Preis: 12,90€(TB), 4,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Renée Carlino ist Drehbuchautorin und lebt mit ihrem Mann, den beiden Söhnen und einem niedlichen Hund namens John Snow Cash im sonnigen Süden Kaliforniens. Sie ist eine Leseratte, liebt Livemusik und ist ganz versessen auf dunkle Schokolade.

Klappentext vom Buch

Als Charlotte auf Adam trifft, ist es, als würden sie sich schon ewig kennen. Sie verbringen eine wunderbare Nacht zusammen, am nächsten Morgen jedoch ist er wie verwandelt und zeigt ihr die kalte Schulter. Aber Charlotte kann den mysteriösen Fremden nicht vergessen, der ihr in nur einer Nacht das Herz gebrochen hat. Sie macht sich auf die Suche nach ihm, um endlich Klarheit zu bekommen. Doch sie ahnt nicht, dass Adam ein Geheimnis hat, das ihr Leben für immer verändern wird.

Meine Meinung zum Cover

Das mit den Wunderkerzen auf dem Cover finde ich eine lustige Idee und irgendwie auch sehr schön.

Meine Meinung zum Buch

Bei diesem Buch hat mich nicht das Cover aufmerksam gemacht sondern der Klappentext. Ich denke nur das Cover dann hätte ich das Buch nicht ausgesucht zum Lesen. Doch der Klappentext hörte sich wirklich vielversprechend an. Trotz das mir das buch gefallen hat muss ich sagen ein bisschen anders hätte ich das schon erwartet. Der Charakter von Charlotte ist gut geworden. Man versteht ihre Handlungen und Gefühle. Gegenüber Männern ist sie vorsichtig weil sie keine gute Vorgeschichte mit ihnen hat doch als sie Adam trifft ist vieles eben anders. Die beiden verbringen eine wundervolle Nacht zusammen. Doch dann bestätigt das was Charlotte denkt, sie hat kein Glück mit Männdern. Adam ist am nächsten Tag eiskalt zu ihr und sie haut schnell ab. Doch auch wenn sie Adam vergessen möchte klappt das eben nicht so einfach.
Genau diese Art von Handlung kann ich gut verstehen und machte mich auch im weiteren Verlauf der Geschichte auf das Ende neugierig, selbst wenn man ein wenig natürlich erahnen kann wie die ganze Geschichte ausgeht.

Charlotte ist ein Charakter wo man nicht viele überraschungen erwartet, das passiert auch außer diese Nacht mit Adam nicht wieder. Doch es gibt hin und wieder eine kleine Wendung die ich sehr gut eingebaut fand und vielleicht nicht genau so erwartet hätte. Natürlich gibt es weitere Charaktere wie Helen, Roddy oder auch Seth. Manche mag man und manche eben nicht. Das gehört dazu. Doch bis Adam wieder auftaucht dauert es ein ganz klein bisschen, wobei er nie richtig verschwindet. Das Geheimnis um Adam ist kein Geheimnis wenn man ein bisschen überlegt aber interessant und passt zu der Stelle im Buch einfach gut.
Genau da ist aber jetzt dedr Punkt. Charlottes Reaktion kann ich nicht komplett nachvollziehen. Das passt einfach nicht richtig zusammen und war dann ein bisschen wie ein Down beim Lesen. Ich hab eh so meine Probleme mit den Gefühlen im Buch. Diese kommen einfach nicht ganz bei mir an. Etwas fehlt einfach. Dazu kann man die Geschichte vorhersehen und die Handlung ist manchmal einfach sehr schnell auf einem gewissen Punkt. Sonst aber habe ich an diesem Buch nichts weiter auzusetzten. Die Geschichte war schön nur eben nicht ganz rund.

Fazit zum Buch

Die Geschichte hat was, es sind nur kleine Punkte die sie nicht ganz rund machen. 4 Füchse

Das Buch wurde mir kostenlos von NetGalley und dem BasteiLübbe Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom BasteiLübbe Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.