Sabine Lay – Hibiskustage Vielen Dank an den Penguin Verlag für dieses Leseexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 416 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Penguin
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch/Digital
Veröffentlicht: März 2020

ISBN: 978-3-328-10391-2(TB), 978-3-641-23469-0(eBook)
Preis: 10,00€(TB), 9,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Sabine Lay ist das Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Autorin. Seit fast zwanzig Jahren ist sie als Regisseurin tätig, u. a. für »Verliebt in Berlin«, »Schloss Einstein« und »Sturm der Liebe«. Zum Schreiben fand sie durch ihre Leidenschaft für das Reisen – besonders Hawaii ist dabei zu ihrem Herzensort geworden. »Hibiskustage« ist ihr erster Roman im Penguin Verlag.

Klappentext vom Buch

Vier Freundinnen und eine unerwartete Reise nach Hawaii, die alles verändert …

Sie waren einmal unzertrennlich: Izzy, Mel, Kerstin und Sarah. Doch nun sind sie fast 40, und die täglichen Anforderungen des Lebens lassen es selten zu, Zeit miteinander zu verbringen. Umso größer ist die Freude, als Izzy einlädt, ihren 40. Geburtstag gemeinsam auf Hawaii zu feiern. Kaum angekommen, verschlägt die Schönheit und Blütenpracht der Insel den Freundinnen den Atem. Nur Izzy ist nicht da. Während die drei einen traumhaften, sonnendurchfluteten Tag nach dem anderen verbringen und spüren, wie der Zauber der Insel sie langsam wieder einander annähert, lässt Izzy sich immer aufs Neue entschuldigen. Langsam beschleicht die drei das Gefühl, dass ihre Freundin vor dem Wiedersehen zurückschreckt. Was ist nur los?

Meine Meinung zum Cover

Dieses wunderschöne Cover. Es ist so toll, hab mich direkt verliebt. Dazu diese tollen Farben. Ich finde es passt perfekt.

Meine Meinung zum Buch

Ich muss sagen ich hatte nicht so eine Geschichte erwartet die mich so packen wurde wie sie es getan hat. Mich hat das ganze sehr überrascht. Das ganze macht auch richtig lust auf Urlaub kann ich euch sagen. So nun möchte ich aber erst einmal was zu der Autorin und ihrem Schreibstil sagen bevor ich andere sachen vorweg nehme. Die Autorin hat ein wunderschönen einzelroman Geschrieben den man ohne Probleme einfach lesen kann, auch das Ende ist abgeschlossen. Endlich mal ein Buch welches einfach gelesen werden kann ohne das man auf etwas warten muss. Dazu hat die Autorin die Geschichte sehr lustig, flüssig und leicht geschrieben. Wenn man nicht aufpasst dann liest man immer weiter und vergisst einfach die Zeit. Da die Autorin auch alles sehr bildhaft geschrieben hat möchte man am liebsten direkt nach Hawaii und selber an den Strand.

Eigentlich möchte ich so wenig wie möglich auf den Inhalt eingehen da der Klappentext schon recht viel zu sagen hat und ich euch nicht die Vorfreude auf die Geschichte nehmen. Doch etwas möchte ich sagen. Die 4 Mädels wollen eine Freundschaft wieder aufleben lassen und sowas ist wirklich nicht einfach. Doch dann taucht eine der 4 immer wieder nicht auf und das macht die anderen wirklich stutzig. Was sich genau dahinter verbirgt müsst ihr aber selber herrausfinden wenn ihr die Geschichte lest. Da möchte ich nicht zuviel verraten denn dann wäre die Spannung der Geschichte einfach wie eine Luftblase zerplatzt.

Fazit zum Buch

Eine wirklich schöne Geschichte über Freundschaft, ein toller Roman. 5 Füchse.

Das Buch wurde mir kostenlos vom Penguin Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Penguin Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.